Mittwoch, 15. Januar 2014

"Blind backen" und "zwo, drei, Schlemmerei!" im Sunny Red

Hallo du,

hast du dich auch schon mal gefragt was "Blind backen" eigentlich bedeutet? Ich hab bin in Surdhams Büchern drüber gestolpert und hab das nie gegoogelt (backe ja nicht sooo oft Kuchen) aber im Kochkurs dann erklärt bekommen.

Sieht so aus:


Du bereitest den Teig nach Anleitung zu, drückst ihn in die Form, legst ein Backpapier darüber und gibst die angegebene Menge Bohnen oder Linsen darüber. Dann wird der Kuchen mit den Linsen gebacken und anschließend wie im Rezept angegeben weiter verarbeitet. Das macht man dann, wenn die Füllung gekühlt aber nicht gebacken wird.
Total simpel - aber ich wollte es hier dennoch einfach mal so erwähnen.

Im Hintergrund steht übrigens mein aktuelles absolutes Lieblingsspülmittel. Die "Winteredition Plätzchenzauber" von Ecover.

Dann habe ich heute noch einen Veranstaltungshinweis für dich:

Fr., 24. Januar 2014 im Sunny Red (Feierwerk) gibt es
Borschtsch (+ Pilzteigtaschen) und Backfischsemmeln (+ Salt’n'Vinegar Chips)
 - beides natürlich vegan!!!


Foto: schlemmerei.blogsport.eu
Foto: schlemmerei.blogsport.eu
Wie immer bei "zwo, drei, Schlemmerei!": alles zum Selbstkostenpreis.
Hier gibt es weitere Infos.
Das "unkommerziellen Kochkollektiv" wurde vom Feierwerk eingeladen, da diese eine neue HC/Punk-Regular-Show 2014 gestartet haben!

Ist nicht meine Musik :-) Aber deine ja vielleicht? Und das Essen ist garantiert genialst!
Mehr Infos findest du in meinem Artikel auf Deutschland is(s)t vegan.

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Das mit dem Backen kapier ich nicht. ;-)
    Isst man dann die Linsen hinterher auch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die werden nicht gegessen. Wie oben erklärt ist blind backen dann notwendig, wenn lediglich der Teig eines Kuchens gebacken und die kalte Füllung hinein gegeben werden soll.

      Löschen