Samstag, 31. August 2013

Kochen ohne Knochen

Hallo du,

die neue Ausgabe der "Kochen ohne Knochen" ist mal wieder bedigungslos empfehlenswert!
Es werden beispielsweise die (großen) Parteien für die anstehende Wahl verglichen (ähnlich der Übersicht der Albert Schweitzer Stiftung) und das Thema Reisen hat viel Platz gefunden. Besonders freut es mich, dass Linda von Veltenbummler mich in ihrem Interview erwähnt hat <3 Vielen Dank dafür liebe Linda an dieser Stelle!
Zu Justin von The Lotus & the Artichoke gibt es hier bald mehr zu lesen...
Und ich hab mir gleich, aufgrund des Interviews mit einer Griechin, Kartoffeln mit Zitrone und Öl nachgekocht. Puh wie lecker!!!

Auf dem Foto im Hintergrund übrigens Sesamkuchen vom Potluck am letzten Wochenende.
An einem schönen Sommerabend letzte Woche gab es auf Balkonien rohvegane Zucchininudeln. Das macht momentan besonders viel Spaß - wegen der gelben Zucchini kommt noch mehr Farbe in die Schüssel!

Als Soße habe ich einfach fünf Tomaten in den Mixer gepackt, mit vier Datteln, Oregano und Pfeffer.


Nicht vorenthalten will ich dir die Info, dass nun auch mein geliebter Landmanns VEGANE Weine (ohne Gelatine - was auch bei Säften, Essig, ... vorkommen kann übrigens) ausschreibt! Super, oder?


Und nun noch ein Bild - Vollmond am Vormittag. Hammer, oder?


Jetzt aber ein wundertolles Wochenende allerseits!

xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 29. August 2013

Rezept vegan: Tempeh mit Roter Beete (im Wok)

Hallo du,

Gaumenschmaus ist untertrieben. Geschmacksexplosion ebenso. Vegan Food Porn trifft es am besten :-)

Holla die Waldfee - ein bisserl stolz präsentiere ich dir hiermit TEMPEH MIT ROTER BEETE IM WOK.

Zutaten: 1 Packung Tempeh, 1 Packung Rote Beete vorgegargt, Tamari, Kokosöl, Reissirup

(Viel!) Kokosöl im Wok heiß werden lassen. Tempeh dazu geben. Sobald der/das (?) Tempeh goldbraun gebraten ist mit Tamtari ablöschen. Anschließend mit Reissirup karamellisieren und auf den Teller geben. Die in Streifen geschnippelte Rote Beete nun in der Kokosöl/Tamari/Reissirup-Mischung wenden, bis sie warm ist.

Mir fallen nur zwei Worte ein: LEIDER GEIL!

Sieht man hieran :-)

Na dann: WOK IT BABY!

Und generell nicht vergessen, was Fritz Kola weiß:



<<AUF DIE INNEREN WERTE KOMMT AN!>> 

:-) :-) :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Dienstag, 27. August 2013

Artists for Sea Sheperd

Hallo du,

bei Sarah von Veganguerilla bin ich über REQUIEM 2019 gestolpert.
Und war so berührt, dass ich gleich mehr darüber wissen wollte.
Google hilft - und so bin ich bei den
 
 

gelandet.

Von einigen bin ich besonders angetan, hier die direkten Links dazu:
Bitte schau dir unbedingt "Requiem 2019" an und verbreite das Video!

Ich freue mich immer sehr, wenn Prominente ihre Bekanntheit sinnvoll einsetzen. Es sollte nur noch wesentlich mehr davon geben...
Dass ich vor allem die SEA SHEPERD für absolut bedingungslos unterstützenswert halte, ist ja sowieso klar, oder?

Daniela Böhm (Autorin von "Heute ist ein ganz anderer Tag") hat es in ihrer Rede "Empathie" auf dem Tierrechtstag in Jena auf den Punkt gebracht: "Man sieht nur mit dem Herzen gut."!

xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 25. August 2013

Es ist echt bescheuert Veganer*in zu sein!

Hallo du,

puh, ich sag's dir. Manchmal nervt mich das wirklich sehr!
Ich tu mir ja jeden Tag total schwer mit der Überlegung, was ich denn überhaupt essen kann und darf.
Vor allem sieht man mir das, nach über 2 1/2 Jahren vegan leben auch an. Ich stehe kurz vor der Zwangsernährung.
Aber das alles wäre nicht so schlimm, wenn ich wenigstens Freunde hätte. Total allein fühle ich mich. Zum Glück gibt es die Arbeit in meinem Leben! Ohne die und meine Kolleg*innen wäre komplett sozial ausgeschlossen.
All meine Freunde von früher wollen nichts mehr mit mir zu tun haben und Veganer*innen lernt man in einer Großstadt wie München echt schwer kennen.
Wir leben halt alle total zurück gezogen - nur für uns - in unseren dunkeln Wohnungen (Kerzen sag ich da nur - aus Soja natürlich!) in welchen wir Ökoklamotten tragen und in Jesuslatschen unterwegs sind.
Duschen brauchen wir nicht - wir riechen ja wie Blümchen. So bleibt mehr Platz um im Badezimmer die Wäsche per Hand zu waschen. Stromverbrauch und so. Vielleicht will auch deswegen niemand mit mir zu tun haben? Also wegen des Geruchs? Hm...

Nur einmal im Jahr - da gehen wir raus. Vor diesem Abend graust es mir dann schon immer WOCHEN vorher. Ich weiß auch gar nicht, warum das überhaupt immer sein muss? Ich fühle mich bei Familie Hase dermaßen unwohl, wie du hier und hier und hier vielleicht schon gesehen hast.

Es gibt keinen Alkohl - da bin ich dann eh immer total unlustig und mies drauf. Und dennoch muss ich jedes Jahr bis 01:00 Uhr dort bleiben. Man wird gefesselt und geknebelt und darf nicht früher gehen!
Davon abgesehen ist das Essen ist ein Graus. Meist will niemand vom Buffet was nehmen, bis dann eine*r den Anfang macht. Das kostet dermaßen viel Überwindung. Jahr für Jahr wird das gleiche aufgetischt. Null Abwechslung und dermaßen geschmacksneutral. Da bleibe ich doch lieber bei Moos, Steinen, Heu, Gras und Blättern - was ich sonst so zu mir nehme.
Und immer diese bescheuerten, modernen Ideen. Erdbeeren ins Wasser geben? Wo meine "Bekannten" - denn als Freunde will ich so was ja nicht bezeichnen! - denn immer diesen Mist her haben???
"Normale" Milch trinkt ja von uns niemand. Da muss man sich dann mit komischen Mixturen aushelfen. Diese Pampe!
Das selbstgebackene Brot bleibt einem im Hals stecken, der Kartoffelsalat ist grauenvoll, Nudelsalat vegan schmeckt einfach gar nicht. Sesamkuchen? Pfui! Einmal und NIE wieder!!!
Pseudo Bolognese in Form von Sojaschnetzeln. Ohne Proteine geht hier halt gar nix. Und damit dann Wraps selber bauen? Ja bin ich zum Arbeiten da oder was? Immer gegen Tierausbeutung sein und dann NULL um Menschen scheren. DAS haben wir ja gerne!!!
Dann diese ständige Ersetzen und Nachäffen! Tomate mit Tofurella. Hat n Halbersizilianer gemacht. Der is mir eh viel so radikal und bösartig. Vor allem zu Menschen aus unserem Nachbarland (kleiner Insider).
Guacamole und Hummus - klar, das ist dann Moos und Steine in Partyform. Und immer diese Rohkost! Nervt einfach nur!!! Süßkartoffeln? Spinatsalat? Gefüllte Champignons? Wer mag das schon?
Die Krönung des Ganzen - als ob nicht schon alles widerlich genug gewesen wäre - wurde dann in Form von Nachtisch serviert. Mousse au Chocolat - einmal nach Surdham, einmal nach Attila - und Schichtgläser. Pfui Deifi!!! (Surdhams Version hat gewonnen!)

Aber seht selbst.... * IRONIE AUS * (Für alle die mich nicht so gut kennen) :-)












Und WARUM ich überhaupt VEGAN lebe, habe ich bei Carina von Rebellion im Unterton erklärt. Falls es hier jemanden interessiert. ;-)

An dieser Stelle noch der wichtige Hinweis auf das "Tierschutzprojekt - Rettet die Ulmer Schafe".

xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 22. August 2013

GIB DEN WILDTIEREN DEINE STIMME - MIT TYKE2014!

Mein Herzensthema... Hier wird es heute SEHR emotional - das gleich vorweg!

Die Frage nach "meinem" Tierrechtsthema habe ich im Interview für den VEGANBLOG mit Wildtiere im Zirkus beantwortet. Zu diesem Zeitpunkt nichtsahnend, welch geniale Kampagne im Hause PETA bereits vorbereitet wurde!
Ich war schon auf zig Demos für einen tierleidfreien Circus Krone anzutreffen. Letzten Sommer in Trudering beim Circus Voyage. Gebloggt wurde natürlich mindestens genauso häufig - über diese absolut sinnlose Ausbeutung von Wildtieren.

Die Zirkus-Szene in Earthlings hat sich in meinen Kopf eingebrannt. Nie werde ich vergessen können, wie das Elefantenbaby missbraucht wird!!!

Und nun diese Sätze in der Pressemittelung der PETA:
<<Fast 20 Jahre ist es her, dass Tyke auf Hawaii die permanenten Schläge und Demütigungen ihrer Trainer nicht mehr aushielt und während der Vorstellung den Dompteur tötete. Nach einem Amoklauf durch die Stadt wurde sie mit über 80 Kugeln erschossen.>>
2014 ist es hoffentlich endlich an der Zeit - und Deutschland folgt vielen anderen Ländern, die sich bereits für ein Wildtierverbot im Zirkus ausgesprochen haben!

Mich machen viele Themen richtig rasend, welche die Ausbeutung und den Missbrauch von Tieren betreffen. Doch zwei Dinge kann, will und werde ich NIE verstehen:
Pelz tragen und einen Zirkus mit Wildtieren besuchen!

Beides ist für mich dermaßen sinnlos, dass ich meist mit zittriger Stimme Flyer an Pelzträger und Zirkusbesucher verteile. Und wie oft ich mir dabei schon auf die Zunge gebissen habe um nicht ausfallend zu werden...

Nun bist du an der Reihe:


Weiter heißt es in der Pressemittelung der PETA:

<< „In den letzten 20 Jahren hat sich die Situation für Wildtiere im Zirkus nicht verbessert“, so Harald Ullmann, 2. Vorsitzender von PETA Deutschland e.V. „Wir appellieren an jeden einzelnen Tierfreund, sich an der Online-Petition zu beteiligen und so zusammen mit PETA das Wildtierverbot zu erreichen.“
...
Neben PETA spricht sich mittlerweile auch die Bundestierärztekammer für ein Wildtierverbot im reisenden Zirkus aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Befragten Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß.
2003 und nochmals Ende November 2011 hat der Bundesrat in zwei Entschließungsanträgen ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat die Entschließungen bis heute nicht umgesetzt – im Gegensatz zu 16 anderen europäischen Ländern, die bereits sämtliche oder bestimmte Wildtierarten im Zirkus verboten haben. >>

Als ob das alles nicht schon genug Motivationsgrundlage wäre, um diese wichtige Petition zu unterzeichnen... Ich lege noch was drauf!

PETA hat mir drei TYKE2014 Taschen für eine Verlosung zur Verfügung gestellt!!!

Foto: PETA Deutschland

Was tun? Die Petition unterzeichnen und hier unter diesem Blogeintrag einen Kommentar posten.
Ich will wissen, der wievielte Unterstützer du bist! Am Samstag, 31. August 2013 um 11:59 Uhr ist Teilnahmeschluss - dann wird wie immer per random.org ausgelost und die Gewinner hier bekannt gegeben!

Aktuell sind wir bei 43.278 Unterschriften und 
bis zu 500.000 liegt noch ein weiter Weg vor uns!!! 

Hilf mit und schicke die Website (http://www.tyke2014.de/) per Email an deine Freunde, Familie, Kollegen, Mitschüler, Kommilitonen,... verbreite sie in den Social Networks und lass uns gemeinsam die Wildtiere aus dem Zirkus holen!!!

Ich DANKE DIR von ganzem Herzen für deine Unterstützung!!!!!!!!!!

xoxo & smoothie
Claudi

Nachtrag 07.09.2013: Siehe auch meinen Blogeintrag über TYKE 2014 auf Deutschland is(s)t vegan!

Mittwoch, 21. August 2013

PEACE FOOD (Das Kochbuch) und VEGAN BACKEN

Hallo du,

bei mir sind gleich zwei Rezensionsexemplare eingetrudelt.

Das vegane Kochbuch zu PEACE FOOD und VEGAN BACKEN, das zweite Buch von "LA VEGANISTA" Nicole Just.


Für das Kochbuch von Peace Food hat der Autor Ruediger Dahlke seine Lieblingsköche um Hilfe gebeten. Auf eine sehr kompakte und gut geschrieben Einleitung folgen "gesund vegane" Rezepte.

Leider kommt in mindestens drei davon, wie Kathrin von "Ein bisschen vegan" schnell festgestellt hat, Honig vor. Auf Taman Ga leben Bienenvölker deren Imker ihnen genug Honig zur Eigenversorgung lässt. Das ist schön und gut, hilft mir in München aber herzlich wenig. Und seit ich "More than honey" gesehen habe, werde ich garantiert (bewusst) keinen Honig mehr essen. (Hab ich aber sowieso bereits 2007 mit der Diagnose meiner damaligen Fructose-Intoleranz aufgehört.)

Zurück zum Thema: Ein interessantes Kochbuch, dass sich wegen der Einleitung auch gut zum Verschenken an Vegan-Interessierte eignet! Und ich habe mir bereits einige Inspirationen raus geholt.


"VEGAN BACKEN" hingegen ist fürchterlich!!! Kauft euch das bloß nicht!!! Wer will schon Cupcakes, Buchteln, Triple Chocolate Cookies, Bisquitrolle, Pizzabrot mit frischen Kräutern oder herzhaftes Quiches backen?!? Und geniale vegane Grundrezepte braucht doch auch kein Mensch!!! 

:-) :-) :-)

Spaß bei Seite: ich kann dir wirklich beide Bücher empfehlen!

Gerade bei VEGAN BACKEN für nur 7,99 € machst du garantiert nix falsch!

xoxo & smoothie
Claudi

Montag, 19. August 2013

Polenta knutscht Hummus

Hallo du,

ein Rezept für meine Freundin Katrin.
Sie ist der größte Hummus-Fan den ich kenne :-) Außerdem versucht sie, wie ich, so sehr wie möglich Gluten nicht in ihrem Speiseplan einzubauen.

Daher gab es bei mir: Polenta-Hummus Pizza!!! Und die geht so:

Polenta mit Gemüsebrühe 2 Minuten kochen. Dann mit Hefe in einer Schüssel gehen lassen.

Anschließend auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und mit einem
Esslöffel (immer wieder in kaltes Wasser eintauchen, dann lässt es
sich besser arbeiten) die Polenta glatt streichen.

Für das Hummus habe ich Kichererbsen 12 Stunden lang einweichen lassen
und dann eine Stunde lang gekocht. Bei der benötigten Menge kommt das
auf jeden Fall günstiger, als welche aus dem Glas zu verwenden.
Hier wurde eine Packung Kichererbsen verarbeitet.
Dazu kommen 1 EL Tahin (Sesammus), ca 100 ml Wasser und der Saft einer Zitrone.

Den Boden bei 170 Grad Umluft 20 Minuten lang in den Ofen geben.
Dann Hummus darauf streichen. Rand freilassen!

Mit Zucchini belegen, würzen und etwas Öl darüber geben. Dann Schwammerln und anschließend noch Tomaten.
Für ca. 15 Minuten in den Ofen zurück.

Frisches Basilikum darüber geben und servieren.
Hat natürlich nicht geschmeckt wie eine normale Pizza. Sondern eher wie belegte Polentaschnitten.
Ich finde das auf jeden fall richitg gut und habe warmes Hummus neu für mich entdeckt.

Dir viel Spaß beim Nachkochen und an Guadn :-)

Bevor wir hier zum Ende kommen aber noch eine weitere Meldung. Es freut mich irrsinnig, dass die Zahl der veganen Geschäfte wächst und wächst und wächst und wächst:


Am Samstag, den 31.08.2013 eröffnet vegativ in Gemmingen! Das vegane Ladengeschäft wird von Corinna und Matthias Budig betrieben.
Matze habe ich hier schon des Öfteren erwähnt, er hat meine Salathände entworfen und betreibt "Baumhaft einzigartig".

Liebe Interessierte aus dem Raum Heilbronn/Heidelberg/Ludwigsburg:
Hopp hopp - auf nach Gemmingen!!!

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 17. August 2013

Geburtstag im Max Pett und Earthlings-Demo

Hallo du,

Bruderherz, von dessen fotografischem Können du dich Ende 2013 in ROHVEGAN überzeugen kannst, hatte gestern Geburtstag.

Er durfte sich das Restaurant aussuchen und hat sich für's Max Pett entschieden. Wie unangenehm! :-)

Gruß aus der Küche - Karottensalat mit Ingweröl

Papaya Avocado Salat

Palak Tofu

Käsespätzle

Stifado (Griechisches Gulasch mit Wedges und Tzatziki)

Thunfisch Salat

Von der Wochenkarte: Tempeh-Gemüse Spieß auf Salat

Von der Wochenkarte:Bananensplit mit Walnuss- und Kokoseis


Kaiserschmarrn


Nun noch ein bisserl Text in Form eines dringenden Veranstaltungshinweises, den du auch in meinem VEGAN KALENDER findest:

Der Film EARTHLINGS geht mir sehr ans Herz. Ich habe ihn im Frühjahr 2011 gesehen und noch immer (oder immer wieder) viele der Bilder und Szenen direkt vor Augen.

Nun wird am 24. August 2013 weltweit darauf aufmerksam gemacht - so auch in München mit einem Earthlings.de-Marsch. Es handelt sich nicht um eine Tierrechts-Demo wie man sie sonst kennst. Aber lest einfach selbst:

<<Bitte vor dem Zusagen UNBEDINGT lesen!

Liebe Erdlinge,

es wird dringend Zeit für den allerersten Earthlings.de-Marsch, den es in diesem Sinne noch nie gegeben hat. Damit ihr selbst entscheiden könnt, ob ihr euch damit identifizieren könnt, kommen hier die "Regeln":

- Wir wollen die Menschen bei diesem Marsch nicht aufklären, sondern nur neugierig machen. Das heißt: Es wird keine Tierrechtsschilder, Transparente oder Ähnliches geben mit veganen Sprüchen oder Bildern drauf. Lediglich das Eröffnungsbanner mit dem fetten Schriftzug "earthlings.de" wird zu sehen sein. Außerdem Flyer und eventuell Schilder, auf denen aber ebenfalls nur der Filmtitel stehen wird.

- Aus diesem Grund bitten wir euch eindringlich, KEINE Tierrechtskleidung zu tragen und auch alle Antispe-Fahnen oder sonstige aufklärende Utensilien daheim zu lassen.

- Solltet ihr während der Demo gefragt werden, um was es sich handelt, so antwortet beispielsweise "Die spannendste Doku, die ich je gesehen habe - mit Joaquin Phoenix" oder "Lass dich überraschen - ich würde mich freuen, wenn du vorbeiklickst" etc.

- Wir werden an einigen Tierausbeutungsgeschäften vorbeikommen, das lässt sich leider nicht vermeiden. Bitte tut uns den Gefallen und verhaltet euch trotzdem still. Wir sprechen uns für diese Demo gegen jegliche Demorufe aus.

Einverstanden? Dann klicke jetzt auf "Zusage"! Wir danken vorab allen Teilnehmer_innen und freuen uns über jede_n, der / die teilnimmt. ♥

Hier der Link zu der Film-Seite, auf den aufmerksam gemacht werden soll - die bislang wohl umfassendste Doku über das Mensch-Tier-Verhältnis:
www.earthlings.de
Bilder, die im Kopf bleiben und zum Nachdenken anregen!

Euer Orga-Team
Sven und Isabel >>


Alle Infos findest du auf der Facebook-Veranstaltung zur internationalen Earthlings.de-Demo mit Partyzug durch München!


Sodali. Ich haben fertig und wünsche dir nun ein supersonniges Wochenende!!!

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Heute Vormittag voll vergessen. Asche auf mein Haupt! Bei Greenest Green ist seit gestern für neun Tage VEGANE WOCHE! Reinklicken lohnt sich!!!

Freitag, 9. August 2013

LIVE AND LET LIVE

Hallo du,

Marc Pierschel, Autor von VEGAN! und Teil des Roots of compassion Kollektivs hat einen Film gedreht.



Damit dieser - über den Rohschnitt hinaus - fertiggestellt werden kann, ist unser aller Hilfe gefragt.

Hier geht es zur Startnext Kampagne von LIVE AND LET LIVE!

Schaut euch einfach das Video an - das sagt mehr als tausend Worte von mir :-) Außerdem gibt es noch einen Blogeintrag auf Deutschland is(s)t vegan.
Ich find es super klasse und freu mich riesig über dieses geniale Projekt!!!

Hier geht's zur Website von LIVE AND LET LIVE.

Ich bin auf jeden Fall gleich mal Fan geworden und werde auf jeden Fall mitfinanzieren!!!
Denn soeben hat mich die Nachricht erreicht, dass die Finanzierung nun gestartet ist. Es sind bereits knapp 800€ gesammelt und ich werde mir gleich mal mindestens die DVD sichern :-)




Nun ein bisserl Claudi-Infos...
Gestern war ich mit meiner Freundin Katrin unterwegs. Zuerst im DearGoods (dort hab ich drei tolle SALE Schnäppchen gemacht) und dann im Tushita.

Mixed in XL - und ausnahmsweise mal keinen Kuchen :-)


Jonny's vegan

Kleid von JUX

Rock von Komodo
Der SALE  wurde bis einschließlich morgen, Samstag, 10.08.2013, verlängert!!! Also: hopp hopp!!!

Über 24 Stunden brauchen Zucchini und Aubergine im Dörrgerät bis sie zu Chips werden.


Das Ergebnis ist super lecker und da ich die dünnen Scheiben zuvor in Tamari eingeweicht hatte, schmecken sie richtig richtig richtig würzig!

Aber nun der Oberhammer. Ich traue mich mal, es als Entdeckung des Jahres zu bezeichnen. Bananeneis mit Erdnussmus (also Erdnusseis) hab ich schon ganz oft gezaubert.

Neu ist die Version mit CRUNCHYYYYYYYYYYYYY!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ich sag es dir: das schmeckt so geil!!! Ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein. Wieso nur bin ich da nicht früher drauf gekommen???
Für einen riesen Batzen (2 Hände, dürften ca. drei bis vier gefrorene Bananen sein) reicht 1 EL Erdnussmus Crunchy aus.
Dann schicke ich dem Patrick ganz stolz meine Neuentdeckung - und was antwortet er?
"Ja, des ich mach ich mir schon seit über ner Woche!"
"Und sagst mir DAS nicht?!?" war meine entsetzte Reaktion!

Da ich dies DIR gegenüber nicht verantworten will: hier bitte! Nachmachen!!!!


Diesen Termin bitte gerne vormerken, falls du dich für Wildkräuter interessierst und aus München bist:
Am 28.09.2013 findet wieder eine Wildkräuter Exkursion "Essbare Wildpflanzen" statt. Mehr Infos auf der Website von Christine Volm.

Ich habe im April 2012 an Christines Exkursion teilgenommen und war sehr begeistert!

Und nun noch was für's Herz <3

Mann + Gitarre + schöne Stimme + VEGAN = HAPPY CLAUDI !!! :-)


Kennst du eigentlich schon die "unglaublichen Tierfakten" von PETA?

Und jetzt: WOCHENENDEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE...
Bzw. SOMMERPAUSEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE.

Mein Blog wird mal für eine Woche lahm gelegt.
Aber hier und heute habt ihr ja genug Infos bekommen, die euch die Zeit ohne Claudi Infos überbrücken helfen :-) :-) :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Mittwoch, 7. August 2013

Rezept rohvegan: Gurkenkaltschale

Hallo du,

kürzlich habe ich mir eine vegane Gurkenkaltschale gezaubert.
Nachdem ich mich am Wochenende mit Detox beschäftigt habe, ist mir eine Idee gekommen:
Warum den Sojajoghurt nicht mit Nüssen ersetzen?

Meine Freundin Katrin (bzw. ihr Papa - an dieser Stelle ein herzliches Hallo - wenn auch unbekannterweise) versorgt mich immer ganz toll und superlieb mit leckeren Walnüssen aus dem Garten.

Also habe ich eine Hand voll Walnüsse, eine geschälte Gurke, 700 ml Wasser und Dill in meinen Vitamix gepackt.



Wichtig beim Hochleistungsmixer: Eiswürfel nicht vergessen.

Das Ergebnis: BESSER!!! Hurra...


Ich hab am Wochenende nämlich mal wieder ein Smoothie-Wochenende eingelegt.
Neben dem (werktäglichen) grünen, gab es auch einen ganz neuen Smoothie: Karotte-Grapefruit.



Wenn du es (wie ich) nicht ganz so sauer magst: gebe Apfeldicksaft dazu!

Im Max Pett hab ich leckeren Saft getrunken: Erdbeere, Karotte, Apfel.


Unbedingt erwähnt werden will außerdem der Bananen-Melonen-Smoothie mit Lucuma.


Gerne lasse ich euch außerdem an meiner Neuentdeckung der ganz anderen Art teilhaben :-)


Die süßen Pralinenförmchen (die es beispielsbeiweise bei PureRaw gibt) ganz einfach mit Pflanzenmilch nach Wahl befüllen. Benötigt werden hierfür maximal 150ml.
Das schmeckt dann nicht nach Praline (zumindest nicht bei der Haselnussmilch) aber für eine Eisschokolade ist das bestimmt einer genialer Extrakick. Und zum zwischendurch-lutschen sowieso :-)

Nun noch ein Hinweis:

Die liebe Marlin hat mich gebeten für ihr Projekt ein wenig die Werbetrommel zu rühren. Mache ich doch glatt! Es geht um ihren Genießer Bildband "Veganer Genuss von Nord nach Süd".
Bisher sind schon etwas mehr als 10% zusammen gekommen. Ich finde Marlins Projekt wirklich klasse und unterstützenswert!

GEWINNSPIEL!!! (Muddu Video gucken!) :-)



So, jetzt aber. Fertig für heute! Genug geschrieben und gelabert :-)

xoxo & smoothie
Claudi