Dienstag, 30. Juli 2013

GREENTUNES München 2013

Hallo du,

ich mach es mir jetzt einmal ganz leicht. Denn einige Sätze, die am Sonntag gefallen sind, bringen es wirklich auf den Punkt. Daher zitiere ich an dieser Stelle meine Oma (Fleischesserin, 77 Jahre): 

<<Mausal, des is die erste Veranstaltung auf der ich dich besuche kommen, wo es mir richtig gut gefällt! Wahnsinnig liebe Leute, alle sehr aufgeschlossen und richtig gut organisiert. Die Muffathalle ist auch viel hübscher als des Backstage. Ich hab mich mit ganz vielen Infos versorgt und schau ab jetzt beim Fleisch kaufen drauf, dass ich nur noch welches mit richtigem Bio-Siegel nimm! Und die Diskussion auf der Bühne war richtig super!>>
Mei, is des ned sche? Fei scho, gell?

Und bevor ich nun noch in absulte Schwärmereien von diesem schwitzen Traumtag verfalle... hier ein paar Impressionen:

Charlie

Lush

Das Team vom Veganz (extra aus Frankfurt und Berlin angereist,
die Eröffnung in München erfolgt im Herbtst) hatte Rohkostriegel dabei.

Der Chef Jan Bredack an der Eizmaschine im Einsatz. Gemixt werden kann das Eiz nach persönlichem Geschmack.
Von Kakaonibs über Paranüsse bis Goji Beeren war alles dabei!

So was von lecker! Auf Reismilch-Basis. Ich hab mir Himbeere Minze gemixt.

Der vegane münchner Einkaufsmarkt Radix war natürlich auch vertreten.
Mit dem großen Maskottchen "Wuddel".

10% der Tagesumsätze geinen an Sunydays

MAKAM - komplett vegan und biozertifiziert!

Der "Royal Veggie Döner"

Der Tierschutzverein München und fairstyled.

Animals United

DearGoods

Sunydays

Die Grünen

WearPositive

PETA / PETA2

Ein Teil vom Streetteam München

Über 130 € Spenden haben wir gesammelt! Es lohnt sich wirklich Infotischen zu betreuen
und an solchen Veranstaltungen teilzunehmen!

Musik ist Pflichtprogramm beim Greentunes.
Nach 20:00 Uhr folgten dann noch zwei Konzerte im Ampere.

Kochshow mit Jérôme Eckmeier

Podiumsdiskussion mit meiner einer, Sabine Nallinger (OB-Kandidatin in München), Thomas Darchinger (Schauspieler, der sich für nachhaltigen und bewussten Konsum einsetzt), Margarete Bause (Landesspitzenkanditatin der Grünen), Rupert Ebner (Slow Food Deutschland), Andreas Grabolle (Autor "Kein Fleisch macht glücklich").


Es war eine wirklich spannende, offene Diskussionsrunde. Auch das Publikum durfte mitreden und Fragen stellen.
Es freute mich, neben Andreas Grabolle, dem Veganismus eine Stimme geben zu dürfen.
  
Hab mich mal gleich mit Tierschutz-Infos eingedeckt...

Ein riesen großer Artikel im Slow Food Magazin über vegetarische und vegane Ernährung.
Und heute auf dem Weg in die Arbeit, Montag, 07:30 Uhr, München...
Die ernüchternde Realität, nach einem Traumtag im Muffatwerk...

Schaut mal wie glücklich die Tiere sind! *Ironie aus*
Wie steht es im aktuellen Slow Food Magazin so schön geschrieben?

<<Ein Slow Food Grunsatz lautet:
Weniger, dafür besser, bewusster und vernünftiger!>>


DAS sollten sich die Tönnies Fleisch Kunden, doch einmal bitte zu Herzen nehmen...
Von Slow Food und Rupert Ebner bin ich sehr begeistert. Ein detaillierter Blogeintrag folgt separat, wenn ich mit dem Magazin durch bin :-)

Abschließend möchte ich los werden:
Es wär wirklich ein Traumtag mit vielen bekannten und einigen neuen Gesichtern.
Ich danke allen die ihn möglich gemacht haben!

Zum Abschluss noch der Hinweis auf ein Video von Jérôme Eckmeier. Unseren PETA Stand siehst du ab
02 Minuten 36 Sekunden.

Ich hoffe auf ein Greentunes 2014 - vielleicht nicht bei 39 Grad :-)

xoxo & smoothie
Claudi


Montag, 29. Juli 2013

Rezept vegan: Quinoa knutscht Rote Beete

Hallo du,

oh mei - manche Kombis sind zum niederknien. Dattel und Rucola, Banane und Spinat, Mangold und Zitrone beispielsweise. Aber eben auch Quinoa und Rote Beete. Wenn die auf einem Teller landen, kann man ihnen quasi beim Knutschen zusehen :-)

Quinoa mit Gemüsebrühe nach Anleitung waschen und kochen. Bestensfalls am Vorabend, dann kann die schon mal schön durchziehen. Du gibst nämlich Schalotten und Gewürze (Curry) bzw. frische Kräuter (Melisse und Minze kleingeschnitten) dazu!



Rote Beete (vorgedünstet im Biomarkt gekauft) in kleine Stücke schneiden. Eine halbe Stunde lang in Reissirup ziehen lassen.



Mit Alfalfa Sprossen zur Quinoa geben und anschließend mit Zitrone anmachen.




Ich glaube, da sollte Salz mit rein, wenn du Salz verwendest. Pfeffer auf jeden Fall!

Und solltest du eine der (im Eingangabsatz erwähnten) Kombis nicht kennen:
Hopp Hopp. Augen zu und durch. Nicht nachdenken, sondern einfach nur probieren in Form von Smoothies oder Salaten. Sei mutig und trau dich :-)
Vegan ist auch so lustig, weil du immer wieder Neues kennen lernst!

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 27. Juli 2013

Don Quijotes

Hallo du,

am Sonntag ist GREENTUNES  - sehen wir uns? Du findest mich am PETA Stand und um 17:30 Uhr zur Podiumsdiskussion auf der Bühne. Wenn ich vorher nicht geschmolzen bin :-)

Letztes Wochenende war meine Family im Nepal-Himalaya-Pavillon in Wiesent, bei Regensburg.
Meine Familie? Ja, denn Hunde dürfen nicht rein, drum hab ich es mir mit Finn und "Spinner" auf einer nahegelegenen Bank im Wald bequem gemacht.

Gelbe Wassermelone... Schmeckt der roten ähnlich, aber irgendwie auch nach Ananas.
Vermutlich aber nur Einbildung.


Auf meinem Balkon sind nun nicht nur Hummeln, sondern auch Piepmatze unterwegs. Ich kenne mich da nicht ganz so gut aus - vielleicht weißt du ja, was das lustige Kerlchen für eine Vogelart ist?


Ich hab ein neues "Lieblingsessen". Kennst du das? Phasen zu denen du ein und das selbst immer und immer wieder essen kannst? Oder auch mal gar keinen Bock drauf hast?

Bei mir sind das gerade weiße Bohnen in Tomatensoße. Ich könnt mich reinlegen!!!

Auch sehr lecker waren diese kleinen Monster:

Riesenchampignons gefüllt mit Avocado, Kichererbsen, Schnittlauch.
Dazu: Tomatenmark.


Als Smoothie-Alternative habe ich dies entdeckt... Bananen mit Sojanaturjoghurt, etwas Reissirup und ggf. ein ganz klein wenig MaKao dazu... LECKER LECKER LECKER!!! Macht pappsatt und ist direkt aus dem Kühlschrank raus total erfrischend!!!


Meine Kollegin hat es heute geschafft, dass ich fast geweint hab vor lauter Lachen!
Aus der Kategorie "Wie schaffe ich es, dass meine anderen Kollegen mein Essen nicht mampfen?" :-) :-) :-)

<<ACHTUNG VEGAN!!!>>
Und dann möchte ich euch noch super leckere Bio Tees vorstellen....


Werner Langbauer von Gourmet Vital hat diese selbst zusammengestellt. Und ich kann euch nur eins sagen: man schmeckt den Unterschied zu abgepackten Tees wahnsinnig raus.
Jetzt ist der Unterschied zwischen konventionellen Tees zu Bio-Tees ja schon so irre. Aber das ist noch das i-Tüpfelchen!

Der Grüntee Goji-Vanille hat mich heute aus dem Mittagstief geholt. Das habe ich ja eigentlich nicht - aber bei diesen Temperaturen heute ist das kein Wunder....

Zum Bestellformular bitte hier entlang...


Zum Abschluss noch ein paar Links und Infos...

Für alle Don Quijotes die mit mir gegen Windmühlen kämpfen...

Raphael Fellmer erzählt von seinem Leben. Im Film "Ohne Geld leben" von Susanne Bausch.
<<Raphael Fellmer lebt seit einigen Jahren mit seiner Frau Nieves und Tochter Alma in Berlin im Geld- und Konsumstreik. Sie greifen auf vorhandene Ressourcen zurück und tauschen. Sie ernähren sich vegan und fast ausschließlich von geretteten Lebensmitteln. Der Film „Ohne Geld leben“ (Video oben; 28. Juli, 16.30 Uhr, WDR Fernsehen) porträtiert Raphael.>> (Quelle:  http://www.wdr.de/tv/tag7/sendungsbeitraege/2013/0728/extra/interview.jsp)

Hintergründe dazu, wieso ich Raphael mit Don Quijote vergleiche, habe ich in meinem Newsletter erklärt, der gestern verschickt wurde (Anmeldung oben, rechts).

Meine eine ist übrigens gestern zu Gast auf dem Veganblog gewesen.

Sehr schön und auch passend ist das Video "We only have one wish".
Ihr seht Joey Borden, er ist der Freund "meiner" Megan Elizabeth. Joeys Website "always do your best" ist nun auch online.

Das Thema "Was tun wenn Essen krank macht" wurde bereits auf arte behandelt.
Nun folgt am kommenden Dienstag, 30. Juli 2013 um 20:15 Uhr ebenfalls auf arte die Doku "Nie wieder Fleisch?". Die werde ich mir garantiert anschauen!!!

Und dann, tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!  *freu freu freu freu freu*



So, genug Infoflut, oder? :-)

Ein supersonniges Wochenende! Nix wie raus!!! (Oder in die Muffathalle) :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 25. Juli 2013

Rezept vegan: Gefüllte Auberginen - fettfrei

Hallo du,

manchmal, aber nur manchmal, stehe ich vorm Herd und denke mir nach nur ein paar Minuten:
DAS WIRD LEIDER GEIL!

So war es hier auch - und natürlich gibt es nun nix Schöneres, als dich daran teilhaben zu lassen :-)

Zwei Auberginen habe ich in der Früh halbiert und das Fruchtfleisch mit dem Messer rausgeschnitten.
Salz drauf gegen und ab in den Kühlschrank.


Am Abend ging es dann so weiter:
Den Auberginen-Inhalt mit 1/2 Dose Kichererbsen, Schnittlauch, Pfeffer und 1 TL Tahin im Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten.


Auf die Auberginen-Hälfen (die durch das Salz schön weich geworden sind) Senf und/oder Tomatenmark geben. Ich habe mich für die Variente entschieden.
Richtig lecker stelle ich mir das übrigens mit Aufstrichen vor!


Dann kommt die Mixtur von zuvor drüber und die Auberginen kommen entweder auf ein Backpapier oder in einer Form bei 170 Grad und Umluft für 20-30 Minuten in den Herd. Du braucht kein Öl oder ähnlich dazu!!!

Anschließend noch ein bisserl Petersilie drüber - das Auge isst ja mit! - und fertig.


An Guadn :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Dienstag, 23. Juli 2013

Chakula - Veganes Mobilfood

Hallo du,

am Samstag habe ich den Alex von Chakula auf dem Feierwerk Gelände besucht ...



...und ein super lecker Veggie Gyros verschnappuliert.


Die feinen Soßen sind hausgemacht, alles frisch und Bio oder regional.


Alex legt ganz schön viel Wert darauf, nicht "nur" veganes, sondern eben auch gesundes Essen anzubieten.
So macht er auch die super leckeren Falafel selbst. Alles ist wahnsinnig gut gewürzt und allein schon Geruch und Optik überzeugen!

Auch für süße Gelüste ist gesorgt :-)



Schau dir mal den Tourplan an, vielleicht hast du auch bald die Möglichkeit das lecker vegane Mobilfood probieren zu können? Kann ich uneingeschränkt empfehlen!!!


Auf Deutschland is(s)t vegan habe ich bereits gebloggt. Dort erwährst du noch mehr Infos.

xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 21. Juli 2013

Tagebuch

Hallo du,

endlich mal wieder!!! Ein "Tagebuch"-Blogeintrag. Oder: "Was ging ab die letzten zwei Wochen?" :-)
Gestern habe ich Alex von Chakula kennen gelernt - dazu am Dienstag mehr.

Neue Lieblingsriegel, im Biomarkt entdeckt, nachdem Miri schon einmal vom Besuch nach der Biofach vorgeschwärmt hatte: FOODLOOSE!


Auf der Rückseite steht geschrieben:
<<In diesen Premiumriegel ist meine ganze Liebe eingeflossen. Ich liebe Reisen in exotische Länder. Ich liebe naturbelassene, schmackhafte Produkte. Und ich liebe die Suche nach solchen Geschmacksjuwelen, wie sie überall auf der Welt zu finden sind. Meine schönsten Erinnerungen sind die Inspiration für diesen foodloose Riegel. Eine aufregende Entdeckungsreise für gesundheitsbewusste Genießer. Bon voyage!>> 
(Katharina Loose, foodloose)

Claudi sagt dazu: lecker, super zum mitnehmen, kaufen! :-)

Die neue "slowly veggie!" ist bei mir eingetroffen:


An der vieeln Papierschnipseln könnt ihr sehen, dass ich bereits tolle Anregungen gefunden habe!

Ich hab ein neues Lieblingsdressing!
Tomatenmark, Tamari, Apfeldicksaft. Boah ist das super lecker!!!!!!!


Auf Balkonien erfreuen sich u.a. Hummeln an meiner Sonnenblumen/Kornblumen-Wiese.
Sooooo schön...


Lecker Sommerabendessen: Kartoffelsalat mit Rucola, Sojanaturjoghurt, Gewürzgurken und ein bisserl lecker Öl aus Sizilien!


Neue, sommerliche Lieblings-Chia-Pudding-Kombi:

Detaillierte Infos siehe hier.

Tollwood vegan vom Aroma Cafe:


Salathände erstmals in Einsatz:


Nach einem "Wie 13 sein"-Konzertabend folgte ein "Alles hat 0 Kalorien" Max Pett-Besuch.

Zuerst das Dessert: Knusperbecher!

Rohkostkuchen <3 (Die hatten aber keinen Platz mehr im Bauch!)

Käsespätzle!!!!!!!!!

Sojasteak mit Schwammerlsoß und Kroketten
Dir nun noch ein zauberhaftes Wochenende. Ich mach mich jetzt auf zu einem Familienausflug mit anschließendem Biergartenbesuch.

xoxo & smoothie
Claudi