Samstag, 29. Juni 2013

Claudi goes vegan - Salatschaufeln (Salathände)

Endlich - sie sind fertig! "Meine" Claudi goes vegan - Salatschaufeln!!!

Gesehen habe ich sie bei Megan Elizabeth:


Als ich mich anschließend auf die Suche begeben habe, wurde ich derb enttäuscht. Diese "Hände" oder "Schaufeln" waren nämlich nirgends zu finden :-(

Doch dann ist mir Matze von Baumhaft-Einzigartig eingefallen!

Und schwupp...
Ich freue mich, dir das wundertolle Ergebnis hier präsentieren zu dürfen:

Meine zwei neuen Küchen-Highlights - Schaufeln und Sonderanfertigung Brett-
wirst du hier sicher nun häufiger sehen :-)



Zu bestellen gibt es sie direkt bei Matze im Baumhaftig-Einzigartig-Shop!

Schaut euch dort ruhig mal um - ich finde auch die Anhänger ganz klasse - Björn Moschinski trägt auch so einen, wenn ich mich nicht irre.

Und zur Feier "meiner" Salatschaufeln habe ich noch eine kleine Verlosung für dich :-)

Matze hat einen V-Anhänger zur Verfügung gestellt!!!


Schreib mir eine Email, mit deiner Adresse und der Begründung, warum du ein V tragen willst!

Teilnahmeschluss: Montag, 01.07.2013 um 17:59 Uhr.
Ich freue mich auf deine Post und meinen nächsten Salat :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Freitag, 28. Juni 2013

Tollwood vegan

Heute war ich auf dem Tollwood und habe nach veganen Versorgungsmöglichkeiten Ausschau gehalten.

Bevor ich gleich erzähle, warum ich danach auf Wolke 7 schweben durfte, kommen wir zum kulinarischen Teil des Abends :-)

Auf dem Tollwood ist alles bio! Ganz viel vegetarisch war schon immer -
doch nun ist die Zeit gekommen, in der am veganen Angebot gefeilt werden kann :-)
Umweltthemen sind groß geschrieben, so bin ich beispielsweise auf die Kampagne FOUR YEARS GO gestoßen.



Im "Essen & Trinken" Plan habe ich dir (rosa Herzen und Kringel) alle Essenstände markiert die ein veganes Angebot haben:


Die beiden großen Herzchen kann ich persönlich empfehlen da getestet!


Veggi Döner ohne Soße

Maiskolben ohne Butter + Rosmarin Kartoffeln mit Ratatouille

Die "Spiratoffeln" werden in pflanzlichem Fett frittiert

Cous-Cous und Falafel
(Details jedoch bitte noch hinterfragen)

Cholas und Vegetable Curry sind vegan.
ACHTUNG: Auf den Salat kommt automatisch Dressing mit Kuh!!!
Bitte dazu sagen, dass die vegane Version gewünscht ist.

Hier war gerade ein Konzert und ich konnte nicht nachfragen.
Die Pakoras sind meiner Meinung nach jedoch auf jeden Fall vegan.

Das erste große Herzchen geht an Maritas Burritoria:

Hier gibt es für 5 € einen veganen Burrito!

Und das andere große Herzchen geht an die VILLA AROMA:




So klasse - ich bin hingestapft, hab gefragt was vegan ist - und mir wurden gleich einige, von den ganz normal auf der Karte stehenden, Gerichen genannt.

Entschieden hab ich mich dann auf Empfehlung für diesen lecker Bratling, nach eigener Kreation:


Das war ein riesiges Teil, auch wenn es auf dem Foto nicht ganz danach aussieht. Hat super satt gemacht und war total fein!
Die Villa Aroma kann ich euch total empfehlen - auch weil man ganz nett auf kleinen Bierbänken sitzt und ein Dach übern Kopf hat. Tollwood-Zeit = Regen-Zeit. Leider!!!
Hier kennt man sich richtig aus und ich hab mich total gut aufgehoben und umsorgt gefühlt mit meiner veganen-Anfrage :-)

Nachtrag am 01.07.2013 über meine Facebook Seite:
<<Liebe Claudi, das allerwichtigste hast du vergessen, der LANGOS ist VEGAN!!!!! Haben heute sogar eine Spezial Vegan Version bekommen, mit Knoblauch, Tomate, Kräuter, Apfelmus, Waldbeeren, Zimt Zucker, Tabasco und Kräutersalz.... es war einfach nur himmlisch!!!!>>

Also: noch eine weitere Anlaufstelle!!! 

Das Tollwood feiert 2013 sein 25-jähriges Bestehen. Ich freue mich gerade riesig, das Ticket von meinem ersten Konzertbesuch aus dem Jahre 1991 (da war ich acht und schon Vegetarierin!), gefunden zu haben.


Claudi war also (fast) von Anfang an dabei :-) hihi....

Neben der tollen Stimmung, den interessanten Menschen, lecker Essen und "Öko-Feeling" gibt es vor allem eins: Konzerte!!!
 Bryan Adams, Clueso und ICH+ICH habe ich (neben der EAV) beispielsweise schon gehört und gesehen auf dem Sommer-Tollwood im Olympiapark München.


Ein ganz besonderer Künstler ist heute aufgetreten:
Er wurde diesen Monat 30 (HAPPY BIRTHDAY NACHTRÄGLICH!) und heißt: PHILIPP POISEL!

Seit 2008 kenne und liebe ich alle seine Lieder. Dementsprechend hoch war meine Erwartungshaltung heute. Als Vorband 2008 von Herbert Grönemeyer habe ich ihn sogar schon einmal gehört - und mich wahnsinnig gefreut. Das war aber nur kurz und ich konnte mich auch nicht mehr so gut daran erinnern.

Heute dann, wurde ich nicht enttäuscht, sondern im Gegenteil: hochgradigst überrascht.
WOW WOW WOW!!!
Wie toll wenn Vollblut-Musiker nicht nur ihre Platten runterrattern, sonder neu interpretieren, anders arrangieren! Und dabei Top Leute an ihrer Seite haben!

Normalerweise hole ich nach Konzerten den Finn ab, geh gassi, mach noch das Nötigste in der Wohnung und stapfe dann direkt ins Bett. Heute geht das nicht, weil ich emotional noch so aufgefühlt bin, dass dieser Blogeintrag, genau das Richtige zu sein scheint! (Außerdem muss ich noch ein bisschen der Musik des grandiosen Florian Ostertag lauschen! Ich sag ja immer: Sympathischer Mann mit Stimme und Gitarre und ich bin happy - das haben wir schon bei THE VOICE mehrmals festgestellt!)

Wie du vielleicht weißt, wenn du hier schon mal vorbei geschaut hast, bin ich eine Herzblut-Passiv-Musikerin. Für mich gibt es fast nichts Schöneres, als guten Musikern lauschen zu dürfen. Wenn das dann noch in Begleitung einer zauberhaften, wundertollen Freundin passiert, die genauso glücklich vor sich hin grinst wie ich - perfekt! Nach STING 2011 hatten wir heute unseren zweiten Konzertabend und sind absolut berührt. Die ganze Rückfahrt und auch ein nächtlicher Tollwood Bummel waren vollgepackt mit Superlativen.

Foto: Max Herre (in blau), rechts neben ihm Philipp Poisel und drum rum:
die tollste Band,die ich seit langem gehört habe!!!
Aufgenommen auf dem Tollwood, 26.07.2013.



Philipp an sich ist schon der Hammer. Aber seine Band (besonders hervorzuheben sind Florian Ostertag und Dave Mette) lässt ihn so richtig aufblühen! Voller emotionaler Höhepunkte, wunderschöner Songtexte, genialen Musikern und Gänsehaut pur haben wir einen wunderschönen Abend verbringen dürfen.

Als dann noch Max Herre auf die Bühne kam schwebten wir endgültig auf WOLKE 7.

Sollte Philipp Poisel  einmal bei dir in der Nähe sein: HINGEHEN!
Nicht überlegen, einfach nur: HINGEHEN!!! Zurücklehnen, lauschen, nachdenken.

ICH HAB GETANZT
ICH HAB GEWEINT
ICH HAB GESCHRIEN VOR GLÜCK



Danke für diesen wundervollen, genialen und sicherlich auf ewig in meinem Kopf bleibenden Abend.
Ich bin froh, froh dabei zu sein!!!

Und ich schließe die Augen...


Und bin auch gar nicht mehr so traurig, für ZAZ am kommenden Montag kein Ticket mehr zu bekommen, da ausverkauft. DAS kann Madame nämlich nicht toppen - da bin ich mir sicher.

xoxo & smoothie
Claudi

Nachtrag:
Mein Blogeintrag ist ja mal wieder eher "Crazy Claudi like" :-)
Wenn ihr die zauberhaften Worte meiner wundertollen Freundin lesen wollt, dann klickt unbedingt hier!

Mittwoch, 26. Juni 2013

Biergarten Besuch vegan

Toll wenn bei einem Biergarten Besuch auch Freundinnen, die sich sonst nicht vegan ernähren, glücklich satt werden!

Und das geht beispielsweise so:

Kartoffelsalat

Rucolasalat

Grüner Salat mit Tomaten und meinem neuen Lieblingsdressing.
Das besteht aus Tomatenmark-Tamari-Apfeldicksaft!
Wichtig: Die Dressings immer separat dabei haben und nicht schon zu Hause über den Salat geben! Sonst fällt er zam!!!

Was wir sonst noch dabei hatten:
  • Servietten
  • Essig/Öl (falls mein Dressing nicht jeder schmecken sollte)
  • Küchentücher
  • Besteck
  • Salatbesteck
  • Teller
  • Tischsets/Tischdecke -> dann wird's griabiger! :-)

Tipps für eine Nachspeise hab ich auch noch parat!

Gut zu transportieren sind Energiebällchen wie diese leckere Variante von den Veganhelden:


Obstsalat geht immer:

ENDLICH IST ERDBEERZEIT!!!
Wenn man, wie ich, auf deutsche Bio-Erdbeeren wartet, setzt diese nämlich relativ spät ein :-)

Und sonst... ist es natürlich auch möglich mit Dingen die man sonst nicht so isst zu glänzen, wie beispielsweise Eiersalat oder Tiramisu - beides vegan und somit nicht nur tierleidfrei, sondern auch ganz ohne Salmonellen und Cholesterin zauberbar!

Vor allem freut mich, dass eine Freudin ihren bereits einmal erwähnten Apfel-Fenchel-Salat mitgebracht hat! Und obendrein noch ein wahnsinniges feines Kürbismus. Das muss ich bald einmal nachbauen!!!

Ach es war so ein toller Abend - und natürlich nicht nur wegen der Schlemmerei.

Ganz viele <3 <3 <3 ... für meine Ladies :-*

xoxo & smoothie
Claudi

Montag, 24. Juni 2013

adventureV – Sport & Vegan und Urlaub vereint!


Sport & Vegan und Urlaub vereint? Das geht! Und wie das geht!

Mit Veröffentlichung der Sport &Vegan Broschüre wurde neben „Vegan for fit“ ein weiteres Medium geschaffen, dass mit einigen Vorurteilen aufräumt. Veganer sind weder schlapp noch dürr - sondern im Gegenteil zu sportlichen Höchstleistungen fähig. 

Foto: adventureV.com

Doch mit den Urlaubsplänen stoßen sogar langjährige Veganer teilweise an ihre Grenzen. Wenn es dann auch noch ein Sporturlaub sein soll, kann es richtig schwierig werden.

Von meiner sportlich sehr aktiven Kollegin weiß ich beispielsweise, dass sie sich beim letzten Bike-Urlaub auf Mallorca extrem schwer getan hat. Das Hotel war auf Protein-Versorgung in Form von Schinken, Speck und Eiern eingestellt. Aber für sie als Veganerin, war neben Antipasti und Obst nichts geboten. Sie hatte sich zum Glück vorbereitet und ist mit diversen Riegeln im Gepäck und Restaurant-Besuchen gut über die Runden gekommen.

Aber kann es das wirklich sein? Wieso als sportlicher Veganer nicht einfach mal OHNE einen 10 Kilo Rucksack vollgepackt mit Lebensmitteln anreisen? Sich entspannt zurück lehnen und auf einen aktiven Urlaub mit veganer Rundumversorgung freuen?

Dafür gibt es nun adventureV

Foto: adventureV.com

Katharina und Gerold betrachten einen gesunden Lebensstil nämlich über die Ernährung hinaus, also ganzheitlich. Für beide stehen neben einer veganen Ernährung auch Bewegung in der Natur und Sport im Mittelpunkt des Lebens.

Katharina lebt seit ihrem 16. Lebensjahr vegetarisch, und nun seit 15 Jahren vegan - Gerold lebt bereits auch seit fünf Jahren vegan, und zuvor acht Jahre vegetarisch. Die beiden bringen jedoch nicht nur diesbezüglich viel Erfahrung mit! Sie führen selbst Rennen mit Mountainbike und Rennrad. Die zweimalige Teilnahme im Mixed-Team an der „BIKE Transalp Challenge“, dem härtesten Mountainbike-Rennen der Welt, war der wissenschaftliche Beweis von Katharina, dass vegane Ernährung und das Finishen direkt im Anschluss an die Mountainbike-Profis der Weltelite nicht im Widerspruch stehen.

Foto: adventureV.com

Die Sportwissenschaftlerin Dr. Katharina Wirnitzer hat ihre Doktorarbeit über das Thema vegane Ernährung im Ausdauersport geschrieben, ist als Dozentin für Sportwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Tirol tätig und veröffentlicht laufend wissenschaftlichen Publikationen über vegane Ernährung im Sport. Details sind auf bikeeXtreme zu finden. An der zuvor erwähnten Sport & Vegan Broschüre von PETA in Zusammenarbeit von change2V und adventureV war Katharina übrigens maßgeblich beteiligt.


Foto: adventureV.com

Der Rennrad- und Bike-Guide und Tiroler Bergwanderführer Gerold Wirnitzer ist schon viel gereist und war bis vor einiger Zeit in der IT-Branche tätig. Er hat beispielsweise eine internationale Forschungsgruppe für Semantic Web an der Uni Innsbruck mitaufgebaut.
Doch sein Herz blüht dann so richtig auf, wenn man ihn von den tollen Projekten reden hört, die aktuell in Planung sind!
Vor allem was die Veggie BikeDays betrifft - hierbei handelt es sich um das weltweit erste Mountainbike-Event, exklusiv für Veggie-Biker!


Foto: adventureV.com


<<Von 23. – 25. August 2013 bieten die VeggieBike Days in Hinterstoder allen Vegetariern, Veganern, solchen Bikern die es werden wollen, und anderen Interessierten, die es mal fleischlos probieren wollen, die Möglichkeit, ein wunderschönes und entspanntes Mountainbike-Wochenende zu genießen. Auch Biker mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten und -Allergien sind herzlich willkommen!
Ziel der 1. Veggie BikeDays ist es, Mountainbike-Begeisterten ein unvergessliches Bike-Erlebnis und Schlemmer-Wochenende im 4-Stern-Hotel zu bieten, das perfekt auf die Wünsche und Ansprüche von Veggies eingestellt ist, sodass keine kulinarischen Wünsche offen bleiben! Die Teilnehmer werden von Profis der Tourenführung und Fahrtechnik, sowie vegetarisch-veganer Ernährung im Radsport betreut.>>
 
Doch es wird noch viel mehr geboten – wie dem aktuellen adventureV 
Sommer-/Herbst Angebot entnommen werden kann:

Gerold hat mir übrigens neben den Veggie BikeDays vor allem vom Wanderurlaub in Obernberg vorgeschwärmt. 


Foto: adventureV.com

Neben adventureV gibt es noch ein weiteres tolles Programm das Katharina und Gerold auf die Beine gestellt haben: change2V!
Aus ihrem Angebotfür die Umstellung zu einer ganzheitlich gesünderen Lebensweise ist das Gastro- & Tourismus-Training entstanden!

<<Beim change2V-zertifiziertes Gastro- & Tourismus-Training nach den Kriterien von Europas größten Vereinigungen für vegetarische-vegane Ernährungsformen: VGÖ – Vegane Gesellschaft Österreich, VEBU – Vegetarierbund Deuschland und EVU – European Vegetarian Union gehen wir modular auf die Gegebenheiten und Anforderungen Ihres Gastronomie- und Tourismusbetriebes, sowie auf das spezifische Kundenprofil dieser Zielgruppen ein.>>

Foto: adventureV.com
 
Ich weiß auf jeden Fall schon jetzt, wo meine Kollegin ihren nächsten Urlaub bucht! 
Vor allem, wenn das Rennrad-Angebot ausgebaut wird :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Samstag, 22. Juni 2013

Kunstausstellung "VIVISECTION" im DearGoods, München

Die Vivisektion ist "ein operativer Eingriff am lebenden Tier".
Klingt grausam? Ist es auch!

Und so sehr mich allein dieser Satz schon berührt - wenn ich an die Werke von Milda Bandzaitė denke, habe ich gleich wieder Gänsehaut und Tränen in den Augen!

Wahnsinnig traurig und berührend - und andererseits bekommt man es gleich mit der Wut zu tun und ist schlichtweg schockiert.


Die Ausstellung ist noch bis einschließlich nächsten Donnerstag, 27.06.2013 zu sehen.
Eine gute Möglichkeit beim aktuellen Regenwetter um mal von der Couch runter zu kommen :-)

DearGoods GARAGE, Baaderstr. 65, 80469 München
Samstag:                         10:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Sonntag:                         11:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Montag:                           geschlossen
Dienstag bis Donnerstag: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Wenn ich schon mal im (bzw. neben dem) DearGoods bin, habe ich auch gleich noch eingekauft.
Ballerinas (für den Endlich-Sommer!), Geldbeutel und Shampoo (kein Foto) standen auf meiner "Kaufen muss weil kaputt/aus gegangen Liste"!
Nur der Traum für meine Lippen ist irgendwie noch so in meiner Tüte gelandet :-)







Meinen neuen Lieblings-Schuhen lag dieser Info Zettel über Veganismus bei!
Daumen hoch - find ich richtig klasse!

Und anschließend hab ich dann das kleine Wunder von Frau und Herrn Hase im Max Pett kennen lernen dürfen.

Da die Temperaturen heute wieder gefallen sind, saßen wir fast zwei Stunden bei weiß-blauem Himmel draußen und habe das alle drei sehr genossen!
Zu essen gab es für mich das Mittagsgericht für 8,50€ - und die Gurkenkaltschale sollte es meiner Meinung nach IMMER geben. Boah, wie lecker!!!

 



Dir nun ein wundertolles Wochenende!
 
xoxo & smoothie
Claudi

Freitag, 21. Juni 2013

VEGANHELDEN - veganes Catering und mehr

 Veganes Catering und mehr - und zwar vom Allerfeinsten! Die VEGANHELDEN machen's möglich.

Von ganzem Herzen freue ich mich, wenn ein neues, veganes Unternehmen gegründet wird.
Ist es nicht klasse, dass die Nachfrage größer wird, die Medien den Veganismus offensichtlich immer mehr wahrnehmen und Veganer_innen nach und nach den Mut beweisen sich selbständig zu machen?

Foto: Veganhelden

Ein neuer Stern am veganen Himmelszelt ist mit den „VEGANHELDEN“ aufgegangen!
Stephanie Testa und Britta van Mehren bieten seit diesem Jahr einen ganz besonderen Catering-Service an.
Warum schreibe ich „besonders“?

<<Die Veganhelden kommen gerne zu Dir und entführen Dich in ein Reich voller Frische, Vitalität und unglaublichen Geschmacksexplosionen! Lass Dich überraschen!>>

Foto: Veganhelden

 Die folgenden Punkte, haben mich echt vom Hocker gehauen:

  • Alles in Bioqualität!
  • Sogar möglichst regional und saisonal!
  • Kein raffinierter Zucker!
  • Frisch und nicht verarbeitet!
  • Es handelt sich um ein rein-veganes Angebot – diverse Küchengeräte kommen also garantiert nicht mit tierischen Produkten in Verbindung!
  • Der „Gesunde Veganismus“ wird vertreten – Kartoffel-Pommes und Döner wirst du hier nicht finden!
  • Hier geht es um gesunde Alternativen aus der Pflanzenwelt, nicht um das Imitieren von Fleischgerichten!
  • Auf Sonderwünsche kann gezielt eingegangen werden (siehe Fragen)!

    Foto: Veganhelden

Buchbar sind die VEGANHELDEN für

  • Catering auf Firmenevents
  • Catering auf privaten Feiern
  • Zu Hause bekochen lassen „Rent a cook“
  • Brotzeitservice
  • Lieferservice

Mit der zauberhaften Steffi habe ich mich kürzlich im Tushita getroffen und durfte ihr ein paar Fragen zu den VEGANHELDEN stellen.

  • Ihr befindet euch in München. Könnt ihr Kunden auch über unsere Stadtgrenze hinaus verwöhnen?
Natürlich. Wenn sich der Veranstaltungsort in der näheren Umgebung von München befindet, dann liefern wir das fertige Essen an. Bei größeren Entfernungen kaufen wir die Waren frisch vor Ort und bereiten es in der jeweiligen Stadt zu.

  • Habt ihr die Möglichkeit auf gezielte Kundenwünsche (beispielsweise glutenfrei) oder Allergien einzugehen?
Das ist unsere Stärke! Wir sind in der Lage unsere Kundenwünsche auch in diesen speziellen Fällen zu erfüllen und genussvoll umzusetzen. Wir haben zum Beispiel schon komplette Caterings in Rohkost zubereitet. Auch gemischte Versionen sind denkbar. Wichtig ist, dass uns die Kunden vorher darauf ansprechen.

  • Wie seid ihr auf diese tolle Idee gekommen?
Wir machen schon seit einigen Jahren Caterings für Veranstaltungen. Und als wir vor zwei Jahren selber komplett vegan wurden, konnten und wollten wir es nicht länger mit uns vereinbaren, tierische Produkte zu verwenden. Damit war die Idee für Veganhelden geboren.

Foto: Veganhelden


Mein Fazit:
Wenn ich nochmal 30 werden würden, wüsste ich jetzt, von wem ich meine Gäste und mich verwöhnen lassen würde!

Und hier ein Aufruf der VEGANHELDEN direkt an dich:
<<Ruf uns an oder schick uns ein E-Mail,
wir werden uns heldenhaft um Dich kümmern!>>
Kontakt:
0176/32092048
info@veganhelden.de
Facebook

Foto: Veganhelden


xoxo & smoothie
Claudi

Mittwoch, 19. Juni 2013

München Urlaub

Was ist das schöne an Heimaturlaub - in meinem Fall München Urlaub?
Man hat seine Freunde und Küche um sich rum und kann Dinge tun oder erledigen für die sonst zu wenig Zeit ist.
Wenn dann auch noch das Wetter so supersonnig ist: perfekt!
Auch auf Balkonien lässt es sich nämlich gut aushalten, siehe Totally Veg!

Seit Freitag bin ich vom Europapark bzw. von Freiburg wieder daheim und genieße seit dem meinen München Urlaub in vollen Zügen.
Hier also mal ein richtig persönlicher Blogeintrag mit vielen Claudi-Neuigkeiten :-)

Beim Biomarkt-Einkauf habe ich das hier neu entdeckt:



Und obwohl ich von Linda aus London (gefunden bei Whole Foods) so lecker Riegel mitgebracht bekommen habe...



 ...konnte ich den neuen Sorten nicht widerstehen. Und Glück am Stiel kann frau immer brauchen :-)

Endlich ist auch wieder Salat-und-Obst-Zeit. Nachdem ich mir, während ich mit Bänderriss daheim war, die Seele aus dem Leib gekocht habe, geht es nun "gesund" weiter.
Drei Beispiele:

Mit Kapern, Gewürzgurken, Cocktailtomaten, Dill und Oliven

Vogerlsalat (Hallo nach Österreich!) :-) mit Gurken und Oliven. Dressing: Saft einer halben Zitrone.
Der ist super erfrischend!

Eis aus gefrorenen Erdbeeren und gefrorener Banane mit Vanille, Lucuma und Mango.

Und wo wir gerade bei Eis sind: Ich habe mir bei meiner Mama eine Kindheits-Erinnerung die bei ihr im Schrank vor sich hin staubt geholt!
Früher gab es allerdings immer Eis aus Cola oder Spezi. Die Zeiten sind vorbei!!!

Eine Kiwi schälen und in sechs Scheiben schneiden.

Drei Bananen (weil ich es so gerne mag - mit Lucuma und Vanille) mixen oder pürieren.

Je eine Kiwi Schreibe in die Form legen und mit Bananenmus auffüllen.
Evtl. mit einem langen Löffel die Kiwischeibe hin und her bewegen, damit das
Bananenmus wirklich bis in alle Ecken gelangt.

Nicht zu voll machen - der Deckel muss ja auch noch druff!

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass kein Hochleistungsmixer benötigt wird - im Gegensatz zur oben abgebildeten Erdbeer-Bananen-Variante.

Krasser Kontrast (und nein, ich bin nicht schwanger, wie beispielsweise Birdie, Laura oder Maggy):
Gewürzgurken mit Tomaten-Hummus! Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal an alle drei :-)
Und Frau Hase ist ja nun auch Mama Hase :-)

Eine Dose Kichererbsen und 6 getrocknete Tomaten mit etwas Wasser im Mixer vermengen. Fertig!

Vom Hummus hab ich (mal wieder) viel zu viel gemacht, also gab es dann dann noch einmal mit meiner neuesten "Fettfrei glückl ICH" Kreation: Polenta-Chips!

Die gehen so:
125g Polenta (ich verwende am liebsten die „Schnellkoch-Polenta“ von Davert) mit 2 EL Gemüsebrühe in 500 ml kochendes Wasser geben. Mit dem Schneebesen verrühren und 2 Minuten blubbern lassen.
Die (nach Belieben gewürzte) Polenta sehr dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Abkühlen lassen!
Bei 175 Grad Umluft für 25 Minuten backen. Wenden und noch einmal 25 Minuten backen. Wenn sie nicht sooo knusprig sein sollen - ist mir persönlich lieber - sparst du dir das mit dem wenden einfach!
Vorheizen nicht notwendig. Danach auskühlen lassen, damit die Masse richtig fest und knusprig wird!



Für nur 5 €/ Monat bin ich nun endlich VEBU Mitglied ... lang hat es gedauert... und wurde gleich mit vielen spannenenden Infos versorgt. Die Termine für die Veggie World sind nun übrigens bekannt, siehe meinen Vegan Kalender!
Warum VEBU Mitglied werden?
Beispielsweise weil man damit tolle Projekte wie GV Nachhaltig oder die VEBU-Existenzgründung unterstützt.



Weitere Neuigkeiten:
  • Die liebe Steffi von den VEGANHELDEN habe ich heute im Tushita getroffen - dazu bald mehr!

  • Morgen steht ein Skype Termin mit Österreich an - ich freu mich schon wie ein Tofuschnitzel darauf! Zu adventureV und change2V folgt ebenfalls bald mehr :-)
  • Am Freitag werde ich im DearGoods vorbeischauen. Die Ausstellung "VIVISECTION" ist noch bis zum 27.06.2013 zu sehen. Morgen (Donnerstag, 20.06.2013) findet ab 18:00 Uhr die Vernissage statt.
  • Bei dem Traumwetter bin ich nun viel mit dem Radl unterwegs - mit Finn im Anhänger - wenn es nicht zu heiß ist!  
  • In meinem Lieblings-Biomarkt (dem Schmatz im Glockenbachviertel) hab ich heute nach dem Treff im Tushita mal wieder besucht. Ich hab zu wenig Obst gekauft gehabt für diese Woche...


  • Auf dem Viktualienmarkt hab ich einen frisch gepressten Saft getrunken. Prost! 
  • Endlich ist Biergarten-Zeit - dazu folgt die Woche noch ein Blogeintrag.
  • Meine Fenster sind geputzt. Na und? Deshalb so klasse, weil ich zum ersten mal den Tipp aus einem Blogkommentar umgesetzt habe: Wasser mit einem Schuss Essigessenz! Klappt prima und spart Putzmittel!
  • Ich kann wieder laufen! Hurra!!! Komme mir zwar ein bisserl vor wie am Anfang aber merke doch, dass es ein bisserl leichter ist. Schmerzen habe ich nicht, aber an meiner Kondition muss ich nun wieder arbeiten. Daweil war ich so stolz endlich 4 Kilometer geknackt zu haben :-(Und 27 Grad morgens um 10:00 Uhr sind da nicht gerade eine Unterstützung :-) Aber: nicht jammern!!! ENDLICH SOMMER!!!
  • Und ich hatte vormittags oder abends endlich mal Zeit einige YouTube Videos zu gucken, die bei mir in der Warteschlange liegen. Beispielsweise das hier, von HappyCow über die "VEGAN AVENUE" in Berlin :-)



So, und schon, bin ich wieder weg :-)
Eine schöne Woche noch für dich - NIX WIE RAUS, ES IST SUPERSONNIG!!! :-)

xoxo & smoothie
Claudi