Donnerstag, 31. Januar 2013

Christine goes Rohtopia

Heute war ich mal wieder im Boonian. Ich mag das so wahnsinnig gern. Am Nachmittag hab ich mir noch gedacht "Ob ich das wohl auch roh(vegan) schaffe?" Und: tadaaaaa! Uns wurde ein toller Salat ganz frisch gezaubert und als Nachspeise haben wir uns Rawmeos gegönnt :)



Die Woche hab ich mir mal "Brohtzeit" gemacht :)

Mit Kresse = Cashewäse, ohne Kresse = Hummus. Dazu Paprika, Karotte und Broht.

Am Dienstag hab ich eine Ewigkeit, die sich wie fünf Minuten angefühlt hat, mit Miri geskypt. Und plötzlich war es 20:30 und ich hatte keinen Hunger mehr, oder keine Lust auf Küche. Daher gab es "CoconutCarobDateBites" nach einem Rezept stammt aus "Easy to be raw" von Megan Elizabeth.


Dazu Yogi Tee Schoko mit frisch gemixter Haselnussmilch. So was von lecker!


Und gestern Abend/ heute Mittag: Rote Beete Sala. Einmal mit Walnüssen, einmal mit grünem Salat. Meine Hände schauen noch jetzt aus wie ****...


Ich mag Küchenhandschuhe nicht, die nehmen mir das Gefühl für die Lebensmittel. Wahrscheinlich nur Einbildung. Jedenfalls bin ich mit dem Sparschäler ran und hab die Stücke dann mit der Küchenmaschine gehobelt.

Von einer Kollegin hab ich sehr süß und total lieb für "Buch ausleihen" diese Leckerei bekommen. Ich find es so toll, welch Gedanken sich manche Menschen machen, um eine Veganerin zu begeistern! Echt total lieb. Daweil haben wir doch eh Teil 1 und 2 nur hin- und hergetauscht gehabt :-)


Heute schon wieder kein Soundtrack, sondern erneut ein Video, denn:
Die liebe Lisa von Rohtopia hat Christine Volm interviewt - und das ist so klasse und lehrreich, dass ich es euch nicht vorenthalten will.
Zu Hintergundinfos geht es hier, das sehr interessante 45 Minuten Interview könnt auch direkt hier sehen:


Lisa hat Christine sehr spannende Fragen gestellt und die Antworten sind sehr klar und gut zu verstehen - so wie Christines Bücher, obwohl ich das Thema Wildkräuter noch immer für nicht ganz so einfach halte. Bei Christine wirkt das immer alles so wahnsinnig leicht und problemlos! Toll! Ich freu mich schon aufs Brennnesselsammeln und auf einen hoffentlich entspannten Samstag, damit ich endlich in Christines Buch in aller Ruhe blättern kann.

Allen die hier drüber stolpern einen tollen Wochenendspurt :-)

xoxo & smoothie
Claudi

Montag, 28. Januar 2013

Der Otto Normalverbraucher

Hab ja gestern Vormittag erst gebloggt, aber es war so ein irrer Sonntag, da schieße ich heute gleich den nächsten Eintrag hinterher!

Gestern war hier noch Winderwonderland, und heute taut schon alles. Ich bin ein Sommerkind (getreu dem Motto lieber +40 als -4 Grad) und freue mich sehr auf den Frühling und die Wildkräuter die da wieder kommen werden.


Passend dazu ist heute das dritte Buch von Christine Volm bei mir eingetroffen, auf das ich mich schon sehr freue. Rezension folgt noch - auf den ersten Blick kann ich sagen: toll!
Das Rezept "Spaghetti-Duo mediterran" wird bald probiert, denn ich hab mir extra deswegen auf der Yoga Expo bei PureRaw eine Packung Meeresspaghetti mitgenommen.



Zurück zum Winterwonderland. Das Wetter haben der Finn und ich ausgenutzt, um endlich mal eine liebe Freundin und ihr Pferd (Reitbeteiligung) zu besuchen. Was soll ich sagen? Finn ist verliebt. Und zwar schwer verliebt.

So sieht wahre "Tierliebe" aus <3
Leider ist die Liebe offensichtlich einseitig und ich musste Finn ganz arg trösten. Er wollte einfach nicht verstehen, dass es nicht so ein schlau ist, ein Lebewesen mit vier Hufen, von dem ein Bein schon so schwer ist wie ein Finn, zum spielen und laufen aufzufordern :-)

Ein schneller Snack für Zwischendurch: Broht mit Tomatenmark und Salat drauf. Dazu einen Schuss Leinöl, den man aber natürlich auch weglassen kann.


Wie bereits erwähnt, habe ich mich erneut in rohveganer Schokolade probiert, und es ist schon wieder nix geworden. Dafür ist ein lecker Törtchen entstanden, dass so mächtig ist, dass ich es auf zwei Tage und drei Naschattaken aufgeteilt habe :-)



1 Tasse Walnüsse in der Küchenmaschine mit S Messer schreddern, bis sie richtig klebrig werden.
1/8 Tasse Kokosflocken, 2 TL Kokosöl, 7 Datteln und 1/4 Tasse Kakaonibs dazu geben. Weiter laufen lassen, bis eine richtig klumpige Masse entsteht. Sah fast aus, wie ein Stückchen Mousse au Chocolat.
Ab in den Kühlschrank (in einer Mini-Tarteform, die ich mit Backpapier ausgelegt habe) und nach einer Stunde (kann auch länger sein) genießen. Oder schon vorher wegnaschen. Oder brav aufteilen :-)

Für heute habe ich mir einen "Drei Minuten Salat" vorbereitet:


Mit der Küchenmaschine die Karotten hobeln und Zucchini in Streifen schneiden (lassen).
Dazu ein bisserl Fenchel und drüber habe ich die Bröselrest von den Burgern gegeben.

Ich weiß nun auch, warum diese nur teilweise was geworden sind:
die paar, die auseinander gefallen sind, hatte ich frühzeitig versucht zu wenden! Alle anderen, sind nämlich schön, so wie man es sich vorstellt.

Hab sie mit Pesto/Tomatenmark/Senf bestrichen und in Salatblätter eingewickelt. War mal was anderes, gestern zum Abendessen!

Nach dem ganzen Zubereiten und unserem Ausflug ging es dann Richtung Couch.

Das Video/der Film des Tages: "Average Joe Goes Raw"!
Danke auch an dieser Stelle noch einmal an Peter von "Die Umsteiger" für diesen tollen Tipp!

"Raw food feels better than cooked food tastes!"

"Average Joe" bedeudet "Otto Normalverbraucher" - der Joe in der Doku heißt eigentlich Seth Hayhurst und steigt vom Fast Food Fleischesser direkt in die Rohkost (vegan+Honig) ein.
Auf seinen Weg begleiten ihn u.a. Russel James, Paul Risse und Penni Sheldon.
Im Abspann ist auch ein Hinweis auf "Cleanse America" enthalten.

Ein "Extra Daumen hoch" für folgende Szenen:
* Die Bekanntgabe der Ergebnisse des 1. Bluttests
(Vitamin D und Vitamin B12 Mangel - neben vielen anderen) (so was, und das als Fleischesser!) :-)
* Sporteln mit Paul Risse
* Die Kinder die "Raw" erklären
* Kalifornien
* Die Hydro Colon Therapie
* Gesundheitscheck nach zwei Monaten Rohkost
* Das Schlusswort

Also sprich: der ganze Film! :-)

Schön, dass Seth nicht nur erklärt, was sich gesundheitlich verändert hat, sondern dass er auch ein ganz anderes Leben im Allgemeinen führt. Ähnlich wie bei mir, wenn ich mich heute mit vor 25 Monaten vergleiche.

Egal ob du dich für Rohkost interessierst, oder nicht: diese 1 1/2 Stunden sind wirklich sehenswert!

Einen wunderschönen Montagabend wünsche ich!

xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 27. Januar 2013

Rohveganes Küchenchaos

Achtung, das wird heute lang - nicht nur viele Bilder, wie in der Gala, sondern auch Einiges an Text!
Außerdem ist diese Zone hier sowieso komplett Dschungelcamp, Bachelor und DSDS frei :-)

Gestern (Samstag) hat mich mal wieder so richtig die Küchenlust gepackt. Es ist hier eisglatt, superkalt und ich hab (von laufen auf Eis im Schnee mit Finn und einem Biomarkteinkauf, zu dem ich später noch komme) nichts vorgehabt. *zurAbwechslungtiefdurchatmenistauchmalschön*
So haben sich der Finn und ich einen tollen Tag auf der Couch (viel gelesen) gemacht - und in der Küche :-)

Laura von Greenlionheart hat nämlich nun einen Vitamix und ist, ähnlich wie ich am Anfang, total überfordert. Hier also meine Rezepte des gestrigen Tages. Natürlich nicht "nur" für Laura, sondern für euch alle!

Wenn hier Tasse steht... ich verwende einfach eine "normale" Kaffeetasse. Mir ist klar, dass das kein amerikanisches Cup ist, aber das Verhältnis, stimmt dann ja trotzdem *Claudi goes Schlaubischlumpf*

Raw Veggie Burgers von The Rawtarian

Zutaten:
1/2 Tasse Hanfsamen
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Walnüsse
1/4 Tasse Leinsamen
2 Karotten
1 Schalotte
2 Scheiben Fenchel
2 TL Chiasamen
1 TL Wasser
Saft 1/2 Zitrone


Die sind leider beim wenden teilweise (?!) auseinander gefallen. Werden heute Abend probiert!
Hab sie nach 12 Stunden gewendet- sie befinden sich nun noch immer im Mini Excalibur.

Raw Banana Bread von The Rawtarian
(hab die Zutaten und Anleitung abgewandelt)
3 Bananen
1 Prise Zimt
3 kleine Karotten
3 Datteln
1 Schuss Wasser
2 EL Chia Samen


Die "Cookies" erinnern mehr an kleine Fruchtlederflecken aber riechen allein schön göttlich.
Karotten mit Datten in der Küchenmaschine verarbeiten. Bananen pürieren/mixen.
Die restlichen Zutaten mixen und DattelKarottenMix dazu geben, mixen, dann die Chia Samen, mixen.
Hab ich nach 12 Stunden gewendet und dörrt nun noch immer im Mini Excalibur.

Dann noch meine Eigenkreation (nach Denkanstoß von herbivoria), der Cashewäse:

Auf den muss ich noch bis morgen warten.

 Und ich hab das mit dem Eiskonfekt noch nicht aufgegeben, aber vorerst in einen Crêpe umgewandelt:

Kann mensch falten...

... oder rollen :-)

Das ist Bananenleder (Bananen mixen/pürieren und dann dörren, oder im Winter auf die Heizung, im Sommer auf den Balkon legen) mit Schokofüllung aus 12 Datteln und 1 EL Kakao.

Zum Frühstück gab es Rawnola und dazu einen Yogi Schoko Tee mit selbstgemachter Haselnussmilch.

Dafür habe ich (im Sommer eingefrorene) Erdbeeren aufgetaut, Gojibeeren, zwei Banen und den deydrierten MandelSesamOrangensaftMix in die Schüssel (ja, die ist so groß wie sie aussieht) gegeben. Darüber dann einen Mix aus einer Hand Haselnüsse, 4 Kakaobohnen und 4 Datteln, sowie 1 Prise Zimt. YUMMY :-) :-) :-)

Auf die Merkliste: im Sommer noch mehr Erdbeeren einfrieren. Das war himmlisch!!! Allein schon der Geruch in der Küche! Ein Traum!

Abendessen Donnerstag und Mittagessen Freitag:



Tomatensoße von Alnatura aus dem Glas - aber so schmeckt es nach Tomate und nicht nach Wasser.
Die "Nudeln" sind spiralisierte Süßkartoffeln.

Abendessen Freitag:

Getrocknete Tomaten, Karotten, Fenchel, Avocado, Salat. Dressing: SenfApfelessig

Abendessen Samstag:

Feldsalat (ich liebe ihn einfach!) mit Paprika, Fenchel, Cranberries, getrockneten Tomaten. Dressing wieder: SenfApfelessig (= zu lecker!).

Dann gedanklich noch einmal zurück zum Anfang diesen Blogeintrags - mein Biomarkteinkauf!
Ich hab vier tolle neue Sachen entdeckt - wobei, ob sie wirklich toll sind, stellt sich noch raus. Der Tee ist es jedenfalls schon mal :-)


Ich achte ja seit fast zu beginn meines veganen Lebens darauf, auch nur noch vegane Putzmittel zu kaufen. Am Anfang, muss ich gestehen, bin ich überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass in Putzmitteln Tier enthalten ist, bzw. dafür Tierversuche durchgeführt werden!
Der Essigreiniger von Sodasan trägt die vegan Blume, das macht mich richtig happy :-)
Das Deo von Sante habe ich im Laden schnell gegoogel und wurde bei vegan-wonderland fündig. Also: auch vegan (sonst hätte ich es nicht gekauft) (bin noch immer auf Deo Suche).
Tahin von Alnatura! Endlich! Habe gleich alle vier Gläser die noch im Regal standen hysterisch in meinen dm Einkaufswagen gepfeffert :-)

Soundtrack des Tages, Clueso, "Herz boom bomm"!


"Wenn du dich mal selber suchst, hör auf dein Herz, boom bomm! Falls du dich mal selber suchst, hör auf dein Herz, boom! Komm, hör dir selber zu!"

Einen Traumsonntag euch allen und für morgen einen grandiosen Wochenstart.
Ich geh mal eben in die Küche und versuche mich zum vierten mal in rohveganer Schoko. Vielleicht klappt es mit Hilfe mit von Mimi Kirk :-)


xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 24. Januar 2013

Heldenmarkt goes München :-)

Wie hier schon angekündigt (aber falsch mit Erdnussmus fotografiert, denn tatsächlich kam natürlich Sesammus "Tahini" zum Einsatz), gab es diese Woche zweierlei Aufstriche.

Guacamole (Avocado und getrocknete Tomaten) und Humus (Kichererbsen aus dem Glas und Tahini). Vorne liegt mein "Buchweizenbroht", das allerdings sehr "staubig" geworden ist. Werde das bei Gelegenheit noch einmal probieren.

Mit Guacamole und Salat drauf, hat es aber gut geschmeckt! :-)

Gestern war ich (mal wieder) im Max Pett und hatte den Rohkostteller. Der sieht anders und größer als aus im Sommer und hat auch besser geschmeckt!

Vorweg ein frisch gepresster Saft auf Apfel, Karotte und Rote Bete


Nahaufnahme von Cashew "Käse"

Das Schokomus das meine Freundinnen zur Nachspeise gegessen haben, sah wie immer fantastisch aus!


Meinen Küchenschrank hab ich am Wochenende umgeräumt :) Sieht nun so aus und regt dazu an, wieder mehr (pure)raw zu essen :-)


Schaut mal, was ich heute in der Nachbarschaft entdeckt habe. Kuhl, oder?
Die Aufkleber, die eigentlich zum tapezieren deines Badezimmers gedacht sind, gibt es bei den "Kreaktivisten" zu bestellen.


Es finden nun übrigens am Samstag (26.01.) und dann auch nächstes Wochenende (01., 02., 03. Februar) Demos gegen die Tierhaltung bei Circus Krone statt. Weitere Infos gibt es via Facebook.

An einem der Termine, bin ich auf jeden Fall dabei!

Und wo wir gerade bei Terminen sind: merkt euch doch schon mal das Wochenende 16./17. März für einen Besuch vom "Heldenmarkt" vor. Der kommt nämlich ENDLICH nach München und ich freue mich schon sehr darauf!

So, ich jetzt Yoga und dann gibts Süßkartoffelspaghetti!

Einen schönen Wochenausklang euch allen!

xoxo & smoothie
Claudi

Dienstag, 22. Januar 2013

Immer wieder: Pelz

Schon oft habe ich auf "Bist du gelabelt?" hingewiesen, mache es aber gerne noch einmal :-)

Anlass heute ist die neue PETA2 Streetteam Aktion, für die ich Flyer erhalten habe. München ist also auch 2013 aktiv :-)



Das ist übrigens ein neues, gutes Video. Aber ACHTUNG, teilweise erschreckende Bilder. Ich (bin ja schon vegan und) habe nur zugehört :-)

Es spricht Dr. med. Ernst Walter Henrich von "provegan".

<<"Wenn Sie durch eine einfache Veränderung in Ihrem eigenen Leben, das Leben für nahezu alle Lebewesen auf diesem Planeten nachhaltig verbessern könnten, würden Sie es tun?">>



Außerdem im Briefkasten: die neue "Kochen ohne Knochen"!



Gestern Abend und heute Mittag hatte ich Zuchini Spagetthi mit Tomatensoße. Zweitere war aus dem Alnatura Glas, der Rest aber rohvegan.



Und für heute steht dies hier schon bereit:



Ich habe über die letzten Tage einen Versuch gestartet und Buchweizen ankeimen lassen, um ihn dann zu dörren.

Unten im Bild: Süßkartoffeln in Scheiben geschnitten, als Chips.

Am Sonntag gab es einen Salat:


Den Kürbis habe ich 1/2 Stunde lang in Tamari durchziehen lassen. Außerdem dabei: getrocknete Tomaten, Karotten, Feldsalat und zweierlei Blattsalate. Dressing: Mandelpüree, Senf, Apfelessig.


So, dann mal noch gerade ein paar Emails beantworten...

Euch allen für morgen ein tolles Bergfest und erst mal einen schönen Dienstagabend!

xoxo & smoothie
Claudi

Sonntag, 20. Januar 2013

Traumtag

Kennst du das?
Man liegt im Bett, liest gerade noch ein wundervolles Buch, wird müde, und der letzte Gedanke vor dem Einschlafen, gilt dem Traumtag, den man erleben durfte?
So war es bei mir gestern.

Es fing damit an, dass ich Shampoo und Handcreme von benecos zum testen erhalten habe.


Und weil ich am Nachmittag und Abend ganz viele tolle Frauen um mich rum hatte, hab ich die Handcreme gleich mal eingepackt und sie rumgereicht. Alle (inkl. mir) sind vom Duft und dem schnellen Einziehen begeistert.

Nach einem Gassigang habe ich mir dann "Rawnola a la Claudi" gezaubert. Leckerschmecker!

Datteln, Kakaobohnen und Mandeln in den Mixer



Warmen Kakao über Banane, Orange und mit Dattelwasser dehydrierten MandelSesamMix geben und genießen!

Und dann ging es auf zur Yoga Expo.



Meine diesjährigen Höhepunkte:
* der Vortrag von Dr. Christine Volm "Meine liebsten Wildpflanzen - rohköstlich"
* der Vortrag von Kirstin Knufmann (PureRaw) "Essen nach Lust und Laune"
* Yogalaxy
* ferry's
* Om Shiva & Shakti

Bei ferry's habe ich gelernt, wie ich meine Haarseife richtig anwende und bei OM SHIVA & SHAKTI habe ich mich in ein "Inhale, Exhale, Repeat" T-Shirt verguckt, das es nun ausgerechnet im Onlineshop nicht gibt (ich hatte nicht mehr genug Geld dabei, hab ja bei PureRaw eingekauft) :-(

Am Stand von Yogalaxy war ich total überfordert, und habe einfach mal wie verzaubert pausiert und in Ruhe die tollen Botschaften auf mich einwirken lassen. Schaut mal hier. Super Einstellung, der "Good Karma Konsum", oder? Das ist übrigens was für Elfen, Jedis und Gurus und ganz toll: aus München :-) Im Onlineshop gibt es derzeit nicht so viel, der wird aber bald wieder aufgefüllt, wie ich erfahren habe.

So viel zum "Konsum" Teil. An sich konnte man natürlich wieder Yoga praktizieren, und sich von den vielen Ausstellern begeistern lassen. Abends gibt es immer Mantra Konzerte und sehr toll sind einfach die Vorträge. Die haben wir letztes Jahr nicht geschafft, aber dieses Jahr hatte ich Glück und durfte mit einer lieben Freundin Dr. Christine Volm und Kirstin Knufmann lauschen.
Vor allem Kirstins Vortrag war wahnsinnig motivierend und ich hab gestern voller Freude festgestellt, dass ich ohne groß drüber nachzudenken, einen 100% rohvegan Tag eingelegt habe. Juppie. Mehr davon!

Im Gegensatz zum Besuch beim Italiener, der sehr lecker, aber brutal weizenlastig war, war ich gestern nämlich topfit und energiegeladen. Klingt komisch, ist aber so :-)


Ein Abschluss dann im Gratitude, wo ich viele tolle Menschen kennen lernen durfte...
Wir bestellten bereits bekanntes und eine liebe Freundin hat sich für "I am alive" entschieden.



Passend zum Traumtag übrigens dieser Lovechock Gedanke:


Euch allen nun einen Traumsonntag und guten Wochenstart für morgen,

xoxo & smoothie
Claudi

Donnerstag, 17. Januar 2013

Mein München :-)

Es wird! Ich sag es immer wieder: es wird! In der Süddeutschen Druckausgabe sowie online auf jetzt.de würde ein Artikel über "Die Achse der Guten verläuft vom Glockenbachviertel bis in die Maxvorstadt." veröffentlicht. "Korrekte Klamotten gibt es auch in München!" oder "Adressen fürs Gewissen".
Ist das nicht klasse?!? Veganista und das DearGoods werden erwähnt, aber auch Yubi  (leider nicht komplett vegan) und der Fair Trade Shop.

Noch ein Münchner Höhepunkt:
Das Gratitude wird im "The Green Wedding Magazin" vorgestellt. Wie es sich für eine "grüne" Zeitschrift richtig verhält, gibt es sie online zu sehen. Ich finde so ein tolles Magazin hat weit über 100 Facebook Fans verdient. Also: gefällt mir klicken! Hier 15x auf "vorwärts" klicken, oder einfach alles lesen! Tolle Infos... und bestimmt interessant, für alle, die eine grüne/vegane oder grün und vegane Hochzeit planen. Hier ist auch ein toller Bericht zu lesen.

Dann kommen wir zu meinem zwei persönlichen Höhepunkten des heutigen Tages:
Heute Morgen war ich laufen. Zum ersten mal mit Finn gemeinsam. Hier liegt viel Schnee und während wir unterwegs, hat es auch geschneit. Es war so toll. Wir sind die Nymphenburger Schlossmauer hin und wieder zurück.
Zwei Dinge waren daran für mich überragend.
1.) Ich bin dort 2010 mal mit meinem Exfreund gelaufen, bin nur halb soweit gekommen, war fix und fertig, bin ganz viel gegangen und war 15 minuten unterwegs damals. Das ist kein Vergleich zu meinem heutigen Ergebnis, das natürlich immer noch nicht schnell ist, aber für mich ein Quantensprung!
2,34 Kilomter in 20:56 Minuten.
Mein Ziel ist eine halbe Stunde zu schaffen, an der Strecke, die ich in der Zeit zurück lege, arbeite ich dann noch :-)
 2.) War ich mir nicht so sicher, ob das mit dem Finn klappt. Wir haben ihn ja im September 2011 aus der Tierherberge Donzdorf zu uns geholt und es bedarf ein halbes Jahr Schleppleinen Training, viele tolle Tipps von Frau Hase und üben, üben, üben. Aber: es waren heute auch andere Hunde da (nicht viele, wer ist schon so wahnsinnig bei dem Wetter?), Finn ist dann mal hingefetzt, hat mit ihnen rum getobt, aber dann gleich wieder nach mir Ausschau gehaltne und ist mir hysterisch hinterher gesaust. Hab ihn zwischendurch nämlich immer mal wieder zu mir gerufen, und natürlich mit unseren besonderen "komm!" Leckerlis belohnt :-) Na jedenfalls war das so toll, weil ich es im Winter letztes Jahr NIE für möglich gehalten hätte.
Weder, dass ICH laufe, noch, dass Finn mit saust.

So, genug gelabert, ich wollte das nur mal eben schriftlich für mich festhalten und ihr musstet nun da durch :-) Dafür geht es jetzt mit "veganen Themen" weiter wie gehabt. 

Mein zweiter Höhepunkt des Tages, war der Presse-Lunch in Gratitude, den ich heute besuchen durfte. Sunny von den Veganchicks war letztes Jahr im Viqoy und ich dachte mir damals schon "Boah, wie toll!". Daher muss ja auch gestehen, dass ich ein bisserl aufgeregt war. Claudi zwischen Vogue und München TV... Ich war noch nie auf einer so tollen Veranstaltung und es war wirklich sehr spannend.
Serviert wurden *zum Glück hatte ich nach meinem Lauf nur einen Apfel und eine Banane daheim* ein grüner Smoothie und ein Obstsmoothie, Cräcker mit diversen Dips, Grünkohlchips, ein Rohkostsandwich, zweierlei rohvegane Zucchini Nudeln, Quinoa mit Karottenmus, Sesameis mit Rosencreme, Eiskonfekt und ein sorbetähnlicher Traum aus Minze. Als Give-Away dann noch zwei Kuchenstücke... *pappsatt und glücklich*

Caroline Bienert hat mir die zwei, drei Smoothie Fragen beantwortet, die am Sonntag beim Workshop nicht mehr los werden konnte und es war einfach nur toll und lecker.

Da Bilder mehr als 1.000 Worte sagen, hier eine kleine Collage für euch:


Nun habe ich auch weitere Hintergründe über das Gratitude erfahren, und ziehe noch mehr meinen Hut, vor allen Menschen die sich selbstständig machen oder solche tollen Projekte starten. Ich find das einfach klasse und absolut unterstützenswert.

Ein Konzept aus Kalifornien nach Europa (München) zu bringen, vier Männer, die unterschiedlichste berufliche Hintergründe haben, und dann, mit einem zuckersüßen Team, so einen Wohlfühlort zu schaffen - ich bin jedes mal wieder hin und weg.

Es gibts doch nichts Schöneres, als den veganen Ernährungsgedanken mit Hingabe und leckerstem Essen an die Menschheit zu bringen?!?

Entschuldigt, dass ich momentan so vorschwärme davon, aber ich habe es einfach noch nie erlebt, mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht, ein Restaurant zu verlassen - weil mensch sich einfach rundum wohl fühlen kann dort!

Genug gelabert :-) (ich tippe heute ganz schön viel, muss am Adrenalinschub liegen, den so ein toller Urlaubstag mit sich bringt)...

Den angekündigten Schichtsalat habe ich so aus der Schüssel geholt:


Naja.... dazu gelernt für's nächste Mal: Mais und Ananas abtropfen lassen!!!!

Es gab außerdem diese Woche:

Bananen-Fruchleder mit Orangensoße
Bananen mixen/pürieren und im Dörrgerät trocknen. Soße im Mixer aus einer Orange, 5 Datteln und 2 EL Vanillepuddingpulver (daher nicht ganz rohvegan) herstellen.
Leider weicht das Bananenleder wahnsinnig schnell auf, so dass ich kein "zusammengefaltestes" Bild erstellen konnte. Theoretisch sollte das aussehen wie ein Crêpe. War aber nur für mich selbst, nicht für Besuch, und daher ned so schlimm. Im Magen kommt eh alles zam :-)

Das halbe Glas hatte meine Familie übrig...

Ich hab mir dann Pastinake und Brokkoli dazu in den Topf. War fein, einfach, schnell und mal was anderes.

Gestern hatte ich sooooooooooooo die Schokolust am frühen Morgen. Also hab ich mir Makao und Datteln eingepackt... um 06:30 Uhr...

... um das nach 07:00 Uhr in der Wohnung meiner Eltern, in der Finn seine Vormittage verbringt, lauwarm zu mixen.
Guter Start in den Tag.

Und wesentlich gesünder als das, aber manchmal braucht frau auch was "ungesundes". Das setze ich bewusst in "" weil die Welt nicht untergeht, wenn ich einmal alle .... keine Ahnung .... paar Monate?!? .... Pommes esse!

Auf die Idee bin ich überhaupt gekommen, weil ich meiner Kollegin "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski geliehen hab, und sie wissen wollte, ob ich seine vegane Mayonnaise schon probiert hab. *DU bist "schuld" meine Liebe!!!* :-)

Jaaaaa - aber damals ist sie mir davon geschwommen.
Ich weiß auch warum (glaube ich): Sojamilch aus der Soyabella.... Bestimmt klappt das nicht, weil die Soyamilch das ganze doch binden soll, und ich könnte mir vorstellen, dass bei der "frischen" Variante, nicht funktioniert. Außerdem, muss man das Öl langsam hinterher gießen...

Jedenfalls wollte ich das nicht auf mir sitzen lassen und hatte keine große Lust auf Kochen (kommt auch mal vor)... und präsentiere euch hier relativ stolz meine Mayo:


Immerhin gab es Salat dazu :-)
Schaut die nicht super aus? Und hat wirklich richtig gut geschmeckt!!!!

Heute Abendessen dafür wieder richtig "gesund" - wenn auch nicht rohvegan, aber es ist einfach sooooo kalt.... ich bin keine gute Winterohköstlerin...
Habe bei meiner Familie für sie gekocht. Mama hat ihre erste Vitamix-Suppe-hergestellt und ich hab nur zugeschaut. War gleich ein bisserl stolz :-)
Sie hat ihn übrigens bei alles-vegetarisch.de  gekauft.


Kürbissuppe mit Kürbiskernöl und einem Klecks Basilikum Pesto

Quinoa, rote Linsen und zwei Bratlinge (Bärlauch und Pizza) von Taifun

Und zum heutigen Abschluss noch ein Tipp für eine App, die mir heute per Email von einer Leserin (vielen Dank noch einmal Julia!) empfohlen wurde:

"Wer macht's" von "Animals Liberty"
Dort kann man nach Produkten suchen und erhält Auskunft, beispielsweise bzgl. des Durchführens von Tierversuchen. Nivea ist beispielsweise durchgehend rot. Warum wohl? *Ironie aus*
Kostenlos ist sie auch!

Soundtrack des Tages, mal wieder, Jason Mraz (Linving in the moment) Ach, das ist so ein gute-Laune-Song.....

Randbemerkung: auf meinem YouTube Kanal gibts auch ein paar Videos vom Konzert am 28.11.2012 zu sehen.

Ich freu mich schon auf morgen. Einen Tag arbeiten und dann gleich Wochenende ist prima. Und am Abend lösen wir Omas Weihnachtsgeschenk ein und gehen mit ihr schick italienisch essen...

Euch allen einen tollen Start ins Wochenende - ich freu mich auf die Yoga Expo!

xoxo & smoothie
Claudi