Dienstag, 29. Oktober 2013

"Ein Gespräch über monatliche Müllberge" oder: "Ein Besuch beim Gynäkologen"

Hallo du,

ohne Schmarrn. Seit weit über einem Jahr (!!!) denke ich drüber nach ob ich diesen Blogeintrag schreiben soll oder nicht. Ein Jahr!!! Was für ein Quatsch eigentlich, denn wenn ich mir überlege welch riesen Müllberg ich monatlich vermeide... puh...

Vier Erlebnisse die ich kürzlich hatte, haben mich nun in meinem Vorhaben bestätigt. Außerdem haben es einige mutige Blogger-Kolleginnen schon vorgemacht. Auf Veggie Love, Deutschland is(s)t vegan und A very vegan life wurde beispielsweise schon berichtet. Nun bin also ich dran. :-)

Erlebnis 1:
Freundinnen...
...die noch nie von Menstruationskappen gehört haben. Den beiden hab ich dann bei (bzw. nach) einem gemeinsamen Abendessen alles erklärt. Vor allem die Stewardess war total begeistert. Denn auf Langstreckenflügen entstehen Unannehmlichkeiten die wohl keine Nicht-Fliegerin nachempfinden kann :-) Ich bin gespannt, ob eine der beiden (oder beide?) bald mal einen Versuch startet!

Erlebnis 2:
Mein Gynäkologe...
... den ich konkret darauf angesprochen habe, weil mich eigentlich seine Meinung interessiert hätte. Er ist super (ich gehöre zu den wenigen Frauen die da wirklich gerne hingehen) und eigentlich immer "up to date". Umso verwirrter war ich, dass er zwar schon von Menstruationskappen gehört hatte, aber noch nie eine in der Hand gehalten hat. Hab ihn dann gleich mal auf die Lunette Website verwiesen. Außerdem musste ich ihm versprechen meine beim nächsten Besuch mitzubringen. Er meinte nur, ob sich das nicht komisch anfühlt. Er könne sich vorstellen, dass viele Frauen ein Problem mit dem Tragen haben. Was ich gleich mal verneint habe (s.u.). Schon lustig wenn ein Mann sich vorstellen, was Frauen für Probleme haben könnten ;-) Und eigentlich total traurig, dass nicht einmal Gyns von dieser gesunden und umweltfreundlichen Alternative wissen, oder?

Erlebnis 3:
Auf meiner Facebook Seite hab ich mal angefragt ob dieser Blogeintrag denn die ein oder andere Leserin interessieren würde. Die Rückmeldungen haben mich bestätigt. Wie schade, dass so viele noch immer nicht von dieser tollen Alternative wissen!

Erlebnis 4:
Seit zwei Wochen denke ich nun drüber nach, welches Foto ich dazu abbilden soll hier. Als ich dann am Sonntagmorgen ins Bad gestapft bin mit der Überlegung wie viele Tampons ich bisher ungefähr monatlich verbraucht habt... Holla die Waldfee!!! Schau dir mal diesen monatlichen Müllberg an!!!


Und hier nun meine Meinung dazu:
WIESO HAB ICH MIR DIE UMSTELLUNG NICHT SCHON EHER ZUGETRAUT???

Bevor ich mit der hormonellen Verhütung aufgehört habe war ich Nuvaring-Nutzerin. Alle die ihn verwenden, kommen auch problemlos (!!!) mit Menstruationskappen klar. Versprochen! Da ist nämlich genug "Übung" vorhanden. :-)

Auf der fairena 2011 (!!!) habe ich mir bei der Erdbeerwoche den Meluna gekauft. Und nach zwei, drei Monaten probieren, testen, anfreunden - wollte ich ihn nicht mehr missen. Diese Zeit solltest du dir allerdings geben! Und nicht gleich verzweifeln. Das ist schon eine Umstellung - aber sie lohnt sich meiner Meinung nach!!!

Dann kam Lunette auf mich zu mit dem Angebot diese zu testen. Das habe ich erst mal über ein halbes Jahr lang dankend abgelehnt. Ich war ja versorgt. Aufgrund der o.g. Blogeinträge dann aber doch neugierig. Irgendwie hört sich Lunette nämlich nochmal total anders an - v.a. was die Herstellung und die Materialien betrifft.

Nun aber zum alles Entscheidenden - der Unterschied zu Tampons in meinen Augen:

Tampon = o.b. = Johnson & Johnson = Monsterkonzern = Tierversuche etc.???
(Ja, es gibt auch Alternativen zu o.b. - an den monatlichen Müllbergen ändert sich jedoch nix und bei der Menge (s.Foto) die ich benötige war der Superduperflügelchemiekeulentampon der einzig Wahre. Leider!)

Besseres Gefühl
Ich finde WIRKLICH man merkt die Kappen weniger als Tampons. (Nach oben erwähnter Übungsphase!).
Mittlerweile muss ich mich sogar zwingen die nach (spätestens!) 12 Stunden zu leeren - weil ich gar nimma dran denk :-)
Irgendwann hab ich mal wieder Tampons verwendet. Relativ am Anfang als ich mal über einen ganzen Tag unterwegs war und mich noch nicht getraut hab auswärts zu reinigen/wechseln. Das hat echt weh getan. Und nein, das war keine Einbildung!
Ein besseres Gefühl in Sache Umwelt kommt erschwerend hinzu.

Weniger Müll
Siehe Foto oben. Schon krass, oder???

Gesünder
Du darfst halt nicht vergessen, dass du Chemiekeulen IN dir trägst. Da kauft man nur noch Klamotten aus Biobaumwolle und Lebensmittel in Bioqualität. Aber stopft sich dann absolute Horrorstoffe IN sich rein? Hmpf...

Weniger Blutung
Blut sieht immer mehr aus, als es eigentlich ist. Meine Superduperflügelchemiekeulentampons musste ich immer spätestens nach 3 Stunden wechseln. Angeblich (!) sind dort Stoffe enthalten, die die Blutung sogar noch fördern??? (Das wäre dann der Hamburger-Effekt. Es ist doch wohl auch in Sache Fast Food so, dass man immer mehr Hunger davon bekommt bzw. wieder schneller hungrig wird.)

Nur alle 10-12 Stunden (also 2x Tag) wechseln
Das ist das schönste für mich :-) Ähnlich toll wie beim Nuvaring an den frau auch nur 2x/Monat denken muss.

Auch unterwegs...
... kein Problem! Mit Wasserflasche auf's Klo und ausspülen. Und nach etwas Übung geht das auch alles ohne Komplikationen und dem Bild einer Messerstecherei :-) Bei Lunette gibt es außerdem Zubehör wie Seife und Tücher.

Meluna oder Lunette?
Für Neueinsteigerinnen finde ich den hier abgebildeten "Griff" von Meluna sehr praktisch. Außerdem ist das Material weicher. Was mir allerdings dann schon wieder zu denken gibt... Ich verwende mittlerweile Lunette lieber als Meluna.


Fragen? Fragen!
:-)

xoxo & smoothie
Claudi

Kommentare:

  1. Liebe Claudi, ich hab Me Luna auch seit ein paar Wochen!
    Bei mir ist das Me Luna aber das mit dem geraden Griff!
    Hast du die verwechselt oder haben die den Griff verändert?

    Leider hab ich es zu klein bestellt, bin aber sonst total zufrieden! Werde es nochmal größer bestellen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      den Meluna gibt es mit unterschiedlichen Griffen zu bestellen. Schau einfach nochmal auf der Website.

      Und das mit den Größen ist echt mit viel testen und probieren verbunden. Aber ich finde es lohnt sich :)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  2. Huhu, nur ganz kurz: Ich benutze auch eine Kappe, gleichzeitig auch den Nuvaring. Bei meiner Gebrauchsanweisung für die Kappe stand, dass man vorsichtig sein sollte an den Tagen, an denen der Ring schon wieder drin ist, man aber seine Tage noch hat - ich vermute mal, weil der Ring dann eventuell weniger Kontakt zur Haut hat und evtl zu wenig Hormone aufgenommen werden um eine sichere Verhütung zu garantieren. Würde mich freuen wenn du Ring Nutzerinnen darauf hinweisen könntest, die Gebrauchsanweisung zu lesen oder den Arzt zu fragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anonym - Ich nutze auch Nuva und Kappe und den Hinweis an Tagen wo der Ring wieder drin is dient daher, das man eventuell den Ring rauszieht und im Klo versenkt wenn man nicht aufpasst. Der Ring sollte über der Kappe sitzen und hat daher gegnauso viel Kontakt wie sonst auch.

      Löschen
    2. Guten Abend Anonym,

      als ich deinen Kommentar heute freigeschalten hab, hatte ich mir für die Antwort genau die Worte zurecht gelegt, die Jess nun schon geschrieben hat.

      Am Blogeintrag wird also nix geändert :-)


      Guten Abend Jess,

      Danke dir :)

      Herzliche Grüße an euch beide,
      die Claudi

      Löschen
  3. Hallo Claudi, meine Freundin schwört seit etwa einem Jahr auf ihren Mooncup/Menstruationskappe. Als "Ökos" mögen wir den vermiedenen Müll. Bonus: Auf mehrwöchigen Radtouren in Kombination mit Desinfektionsspray einfach unschlagbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze auch seit knapp 4 Jahren eine Lunette und eine Meluna-Cup in verschiedenen Größen je nachdem. Fand es in den ersten 2 Monaten total komisch und hätte damit verzweifeln können. Aber wirklich die Zeit der Umstellung lohnt sich, ich will nie wieder Tampons geschweige denn Binden benutzen müssen. Früher musste ich ständig auf die Toilette, weil die Tampons nie wirklich lang gehalten haben, heute schön einmal nach dem Aufstehen, einmal vor dem zu Bett gehen und man merkt nichts mehr davon. Außerdem wird die Scheidenflora nicht gestört, was bei mir vorher ein Problem dargestellt hat, da ich sehr häufig unter Blasenentzündungen litt. Man muss sich halt ein wenig an das Blut gewöhnen, aber ich habe auch das Gefühl, dass ich viel leichter blute als vorher, vermutlich weil nichts gestaut wird oder wegen der Blutungssteigernden-Mittel, die du erwähnt hast. Also ich will es nie wieder missen müssen und bin froh, dass ich damals zufällig auf der Lunette-Homepage gelandet bin.

      Löschen
    2. Guten Abend Steffen,

      Hurra! Sogar ein Mann beteiligt sich hier :-)
      *freu freu freu*

      Guten Abend Sarah,

      4 Jahre? WOW!!!!!

      Danke für deinen spannenden Kommentar!

      Herzliche Grüße an euch beide,
      die Claudi

      Löschen
  4. Hallo,
    ich habe nun schon öfter davon gelesen und überlege, mir auch einen solchen Cup anzuschaffen.
    Allerdings habe ich doch mal eine indiskrete Frage dazu:
    Kann der nicht sozusagen überlaufen, wenn man ihn nur 2 x tgl. leert? Das wäre meine Sorge!
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina! Da hat einiges Platz und wenn du dir unsicher bist kannst du ihn ja auch öfter leeren, bis du ein Gefühl dafür hast! :-)

      Löschen
    2. Guten Abend Nina,
      Gitti hat absolut recht. Ich verwende außerdem wenn ich unterwegs bin noch immer teilweise ganz dünne Slipeinlagen dazu (die vom dm mit dem WWF Siegel, wobei es da auch im Biobereich welche gibt, mit denen ich allerdings nicht so wirklich klar komme).

      Guten Abend Gitte,
      Danke für deinen Kommentar.

      Herzliche Grüße an euch beide,
      die Claudi

      Löschen
  5. Hallo Claudi,
    ich hab schon öfter davon gelesen, dachte mir aber immer dass das doch total umständlich ist. Aber jetzt wo ich Deinen Bericht lese, mag ich das auch mal testen! Was genau ist denn jetzt aber der Unterschied zwischen Lunette und Me Luna? Für mich sehen die beide irgendwie gleich aus, ist der Unterschied allein im Material? Gibts etwas, mit dem man als Anfänger besser zurecht kommt? :-)
    liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Tanja,

      DANKE DANKE DANKE. Das freut mich. Denn sogar wenn "nur" DU darauf aufmerksam geworden bist, hat es sich schon gelohnt.

      Die sehen sehr ähnlich aus, aber ich finde, dass die Herstellung von Lunette transpareter dargestellt wird. Außerdem komme ich persönlich mit dem Material an sich bei Lunette besser klar. Am Anfang fand ich den weichen Meluna jedoch super.
      Es gibt auch noch "Diva Cup" und "Moon Cup". Siehe die anderen Kommentare hier.

      Nun hast du die Qual der Wahl :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  6. Hallo Claudi,

    ich benutze seit 4 Monaten Monaten einen Diva Cup und bin auch total zufrieden. Ich werde mir sicher noch eine größere Version zulegen und da vlt auch eine Lunette testen. Denn an den stärksten Tagen muss ich aller 6-8 Stunden leeren, um ein kleines Blutbad zu vermeiden. :) Von daher kann ich den Eindruck nicht teilen, dass die Blutung sich mit dem Cup verringert hat.

    Aber ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass man den Tampon jetzt deutlicher spürt, wenn man doch mal einen nutzt.
    Und endlich ist der nervige Faden weg! (Für mich ein echtes Kriterium!)

    Deinen Bericht find ich super, mehr Leute sollten darauf aufmerksam werden. Ich kannte diese Möglichkeit vor dem Artikel bei A very vegan life nämlich auch noch nicht. Meine Freundinnen sind alle aber eher skeptisch.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      vielleicht ist dann der Lunette in Größe 2 für dich gut? Vor allem wenn du schon ein alter Hase bist?

      Und ich bin froh, wenn du das mit dem Tampon auch so empfindest.

      Vielen Dank für deine lieben Worte und die Bestätigung <3

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  7. Habe seit ca 2 Jahren auch einen MoonCup - nach 2 Perioden inkl. Üben/Länge des Griffes anpassen etc (ähnlich wie bei Dir) - SUPER!
    Wieso zum Teufel habe ich das nicht eher gewußt? Bin nach ca. 20 Jahren Tampongebrauch (ja,ich bin schon älter ;-) ) umgestiegen und schwer begeistert von den "Menstruationstassen" und finde es fatal,dass in der "Öffentlichkeit" so wenig (oder wenn,dann oft negativ *) berichtet wird - das Gegenteil ist der Fall! Weniger Krämpfe, weniger Blut und Dauer der Periode ist kürzer (ca. 2 Tage!) - wenn das kein Vorteil ist!
    Schön,dass Du Dich zu dem Artikel "durchgerungen" hast !
    * von wegen Blut,Ekel usw. (scheinbar ekeln sich einige vor ihren eigenen Körper bzw. schämen sich seiner Funktionen...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend und HURRA!

      Ich frage mich auch, warum ich das nicht schon eher wusste. Bin ja auch schon seit mittlerweile 19 Jahren *HIIIIIILFE* davon betroffen.

      Aber: Lieber spät als nie, oder??? ;-)

      Vielen Dank für deine Bestätigung. War echt ein langer Prozess in mir (im wahrsten Sinne des Wortes!) :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  8. Das ist ja eine super idee! Alle die guten Dinge bleiben oft vom Publikum verheimlicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      vielen Dank für die lieben Worte!

      Verheimlichen: jetzt nicht mehr. Wobei... Wer weiß was noch so auf einen mutigen Blogeintrag von mir wartet? :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  9. Ich schwöre auch schon seit mehreren Monaten auf meine Lunette und will sie nie wieder missen.
    Weniger Müll, wesentlich weniger wechseln, kein wegsaugen jeglicher Flüssigkeit durch Tampons mehr (durch das Problem habe ich mich erstmal nach Alternativen umgeschaut - warum nicht bloß früher...) :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab leider deinen Kommentar erst heute freigeschalten - der ist mir durchgerutscht.

      Dickes Sorry!!!

      Aber vielen Dank dafür - ich will meine auch nicht mehr missen ;)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  10. Bevor ich mich gleich an die Beantwortung der einzelnen Kommentare mache.

    DANKE DANKE DANKE für eure Bestätigung, den Zuspruch, die tolle Reaktion und überhaupt.

    Ich bin grad wirklich überwältigt und freue mich RIESIG!!!

    War also doch ne gute Entscheidung ;-)

    Herzliche Grüße,
    eure Claudi

    AntwortenLöschen
  11. Hi,

    also ich habe mir ne Meluna gekauft, komme aber nicht wirklich damit klar (ist mir zu hart). Aber nächste Woche ist ja im Heldenmarkt / Berlin auch Lunette vertreten, hoffe die haben welche zum kaufen da, dann werde ich diese mal versuchen.

    Fazit ... ich finde es wirklich gut das ihr alle darüber schreibt, deshalb bin ich erst darauf gekommen. Schade das ich das nicht schon in meiner Schulzeit wusste, hätte vieles einfacher gemacht.

    LG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Christina,

      es gibt ja beide (Meluna und Lunette) in unterschiedlichen Varianten. Ich denke Moon und Diva Cup auch...

      Super Idee mit dem Heldenmarkt!!!

      Und auch dir: Danke für die Bestätigung :-)

      Herzliche Grüße und gute Nacht,
      die Claudi

      Löschen
  12. Oh wow, ich wusste gar nicht dass tampons so ungesund für den körper sind! Hab jetzt erstmal in bisschen was dazu im internet gelesen.. Hm, jetzt weiß ich irgendwie nicht so genau was ich machen sol, ich trau diesen menstruationskappen noch nicht so ganz.. Und wären die für 17-jährige mädchen denn auch geeignet?
    Viele liebe grüße und danke für die infos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      schau mal hier:
      http://www.lunette.com/de/index.php?id=372

      Ganz viele liebe Grüße zurück und sehr, sehr gerne :-)

      Herzlichst,
      die Claudi

      Löschen
  13. Hallo Claudi,
    vielen Dank für diesen Beitrag! Ich verbrauche pro Monat nie mehr als 12 Tampons, davon 80 Prozent minis - ja, ich bin ein arm-bluter;)
    Allerdings find ichs trotzdem interessant&werds mal auspropieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin,

      ich weiß, ich bin eine Großbluterin :-)

      Freu mich über deine Rückmeldung, vielen Dank dafür und herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  14. Liebe Claudi,

    danke für den Beitrag.
    Ich habe vor ein paar Monaten mal einen Versuch gestartet und kam nach zweimaliger Nutzung wieder davon ab, da das Entfernen mir wirklich schwer fiel
    (obwohl ich auch schonmal den Nuva Ring verwendet hatte.
    Zu dem noch ein Kommentar: In meinem Umfeld haben den noch drei Freundinnen verwendet und von uns vieren haben zwei depressive Verstimmungen bekommen schlimmster Sorte und eine so starke Migräne, dass sie damit im Krankenhaus landete. Inzwischen nimmt ihn keine mehr. watch out ladies! man weiß da manchmal gar nicht wo man reingerät.)
    btt:
    Ich werde der Tasse nochmal eine Chance geben dank Deines Eintrages!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      ich hatte ganz zu Beginn Meluna in der harten Form und auch Probleme. Das hab ich oben weg gelassen, weil ich mittlerweile weiß warum: Ich hab dieses "entlüften" nicht beachtet. Also sprich, dass die Kappe ein bisserl eingedrückt werden soll, damit sich das Vakuum löst.

      Das mit dem Nuvaring ist ja super krass. Höre/lese ich zum ersten mal. Puh.
      Wie geschrieben: ich verhüte ja gar nicht hormonell...

      Und gib ihr noch ne Chance! Vielleicht werdet ihr Freundinnen :)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  15. Ich nutze die Teile schon seit mehreren Jahren und möchte meine nicht mehr missen. Ich bin inzwischen in einem Alter, wo alles nicht mehr ganz so regelmässig läuft ;-) und deshalb finde ich sie umso besser. Wenn man denkt, es wäre soweit, dann kann man den Cup benutzen und auch wenn der Körper erst morgen soweit ist, hat man dennoch nicht die totale Dürrperiode :-) Ich denke, ihr wisst, was ich meine.

    Lieben Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)

      Guten Abend,

      bei mir ist es so, dass ich meine Periode gefühlt ständig habe. Das nervt genauso bzw. zahlt sich der Cup hier eigentlich noch mehr aus :-)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  16. Huhu.
    Danke für deinen Blogeintrag und deine offene Umgehensweise mit dem Thema. Ich habe schon bei einigen anderen Blogs von dieser Alternative gelesen und bin nicht abgeneigt, aber mich verunsichert noch die Handhabung gerade das Entleerung und die Reinigung.
    Wie machst du das unterwegs mit dem sauber machen? Wenn das Waschbecken mit fließend Wasser getrennt von der Toilette ist? Und ist dir oft ein Malheur passiert?
    Ich habe mich mit Lunette schon ein bisschen befasst, welches Modell würdest du denn empfehlen?

    Vielen Dank :D
    Lieben Gruß
    Mariella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Mariella,

      sehr genre und Danke für deine lieben Worte.

      Ich mach das dann mit einer Wasserflasche und direkt über der Toilette. 500ml reichen aus.

      Malheur: noch gar nicht. Ehrlich!

      Ich hab http://www.lunette.com/de/index.php?id=397 (Modell 2).
      Aber wie schon geschrieben:
      Einfach testen, probieren. Wenn du die Möglichkeit hat beispielsweise an Veranstaltungen die dem Heldenmarkt einfach mal anschauen...

      Ganz liebe Grüße und wenn du noch Fragen hast, meld dich gerne.

      Herzlichst,
      die Claudi

      Löschen
  17. Ich habe mir vor vielen Jahren Binden aus dunklen Baumwoll-Handtüchern genäht, die koche ich aus und gut ists. Aber für längere Reisen, Sauna oä ist das mit den Cups vielleicht mal eine Überlegung wert... sind da keine Weichmacher drin oder so? LG, Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Sara,

      keine Weichmacher. Schau mal hier http://www.erdbeerwoche-shop.com/product_info.php?info=p14_lunette-menstruationskappe.html oder hier http://www.pinkies.de/testbericht-die-lunette-menstruationstasse.html.

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  18. Guten Abend allerseits,

    bevor ich gleich die Kommentare von heute einzeln beantworte, hier noch eine Info von der PR Agentur von Lunette.
    Ich finde diese so klasse, dass ich sie euch hier 1:1 reinkopiere.

    Herzliche Grüße,
    die Claudi

    < Hinweis von Claudi: Das ist auf meine Info bzgl. des Meluna "Rings" bezogen, weil ich den für "Anfängerinnen" als leichter zu handhaben beschrieben habe.

    Zu dem Bereich "Gesundheit" kann ich noch sagen, dass seit der Erfindung von Kappen keine TSS-Vorfälle bekannt sind und auch die Chemikalien und Kunststoffe in Tampons/Binden im Verdacht stehen, die Bauchkrämpfe negativ zu beeinflussen.
    ...
    Lunette ist seit diesem Jahr übrigens auch in deutschen Apotheken bestellbar! Der Vertrieb soll im nächsten Jahr hoffentlich auch auf die Bioläden ausgeweitet werden, wobei man bedenken soll, dass das Produkt nicht ausschließlich ein Nischen-Produkt für "Ökos" ist. Es vielmehr ein Produkt für alle Frauen, die ein gewissen Körperbewusstsein besitzen, gesund leben und einfach "nicer periods" haben wollen :) >>

    AntwortenLöschen
  19. Hey Claudi,

    toller Bericht :) Ich nutze die Meluna jetzt schon seit über einem Jahr und will auf keinen Fall mehr davon weg! Nie wieder Tampons + Co.!! Anfangs war es etwas schwieriger, aber nach ein bisschen Üben + noch Slipeinlagen zur Sicherheit benutzen klappt es einfach von mal zu mal besser :) Vieeeeel weniger Müll, viel praktischer und sowieso!
    Schade dass ich da nicht früher von gehört habe - bin durch Zufall durch ein video von Freelea drauf gestoßen (und die Kommentare darunter waren fies, viele fanden den Gedanken total eklig).

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      vielen Dank! Freut mich, wenn er dir gefällt und wenn du auch umgestiegen bist :-)

      Mein Exspotzl findet das auch voll eklig übrigens :-)

      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
      die Claudi

      Löschen
  20. Ich finds arg schade daß Manche das immer noch "IIIIIH eklig" finden. Als ich mal erwähnte daß man die Cups desinfizieren und abkochen kann, wurde mir sogar der Vergleich mit einer Klobürste, die man in die Spülmaschine stecken kann, gebracht. Unverständlich daß manche Frauen/Mädels mit ihrem Körper solche Probleme haben.
    Und dann kommen sie immer noch mit den Argumenten daß diese Cups unhygienisch seien. Dafür ist allerdings jeder selber verantwortlich. Wenn man sie ordentlich reinigt sind sie genauso gut wie ein Tampon auch.
    Ich finde es außerdem schade daß mir so indirekt unterstellt wird daß ich unhygienisch sei, weil ich einen Cup benutze... Sachen gibt's....

    Danke für deinen Eintrag, vielleicht öffnet es ja dem ein oder anderen die Augen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab deinen Kommentar leider erst heute freigeschalten. Der ist mir durchgerutscht. Dickes Sorry!!!

      Ich hab mir übrigens ähnliches auch schon anhören müssen. Und der Oberhammer: von einem Mann! :) :) :) (Die können sich ja auch so extrem gut reinversetzen in so Dinge) :) :) :)

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  21. Hey,

    ich hab auch schon mal mit ner Menstruationskappe versucht. Das Einführen und Entleeren war gar kein Problem. Allerdings hatte ich hinterher Blut unter den Fingernägeln, was man noch zu Haus irgendwie gereinigt bekommt. Aber unterwegs ist das mega unangenehm. Kennst du auch das Problem? Tipps?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend,

      nein, kenne ich nicht wirklich. An den Fingern schon, aber das bekommt frau mit kaltem Wasser ja gut abgewaschen.

      Sonst unterwegs vielleicht mit einer zweiten Flasche auf die Toilette gehen?
      Das nur als spontane Idee...

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  22. Hallo Claudi,

    vielen Dank für diesen informativen Beitrag! Ich habe davor leider noch nie etwas davon gehört, werde mich aber genauer damit beschäftigen und es auf jeden Fall mal testen. :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui vielen Dank.
      Das freut mich RIESIG!

      Herzliche Grüße,
      die Claudi

      Löschen
  23. Servus Claudi,
    du schreibst, dir ist die Lunette mittlerweile lieber als die MeLuna. Was ist denn der Grund dafür? Ich bin noch zwischen diesen beiden Marken am Überlegen. Außerdem bin ich noch unsicher mir überhaupt eine zuzulegen, da ich eine Kupferspirale habe.
    Irritierend ist, dass laut den Größenempfehlungen auf den Herstellerseiten für mich die MeLuna M bzw die Lunette 2 passend währe, Lunette 2 aber sogar noch größer als MeLuna L ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hallo,

      ich kann das wirklich sehr schwer erklären aber versuche es gerne. Die Lunette spüre ich gar nicht. Die passt sich irgendwie so perfekt an, dass ich sogar schon mal vergessen hab, sie nach 12 Stunden rauszunehemn!

      Dazu kommt, dass ich das Team hinter der Lunette total putzig finde. Und ich bilde mir ein, dass die Inhaltsstoffe besser kontrolliert werdne.

      Kupferspirale: Ich hab, als ich mir die Mirena hab setzen lassen (sie ist mittlerweile entfernt, wenn es dich interessiert schau hier: http://claudigoesvegan.blogspot.de/2015/07/mirena-hormonspirale-ein.html), auch den Hersteller von der Kupferkette (ja ich weiß, ist was anderes) angeschrieben. Angeblich sind damit Menstruationstassen bedenkenlos verwendbar.

      Die Meluna M entspricht in etwa der Lunette 1. Ich hab beide hier :)
      Die Meluna L ist tatsächlich etwas kleiner als die Lunette 2.

      Ich habe keine Kinder und komme dennoch mit der Lunette 2 gut klar. Die brauche ich an mind. 2 Tagen weil meine Periode sehr stark ist.

      Hoffentlich hilft das weiter? Sonst gerne noch mehr Fragen fragen ;-)

      Sonnengrüße,
      die Claudi

      Löschen
    2. Vielleicht kann ich bei der Frage auch noch helfen:
      Ich habe eine Kupferkette und die Lunette 2. Beides in Kombination zusammen ohne Probleme verwendbar.
      Bei der Lunette kann ich bestätigen, dass ich diese nicht merke und manchmal meine Tage fast vergesse :-).

      Löschen
  24. Also ich traue dem ganzen nicht ganz, allerdings wäre das bei mir ganz praktisch. Ich habe meine Tage immer nur gaanz schwach (so max. 6 mini Tampons pro Monat) und da trocknen Tampons halt sehr aus. Ich kann mir das mit dem Einführen aber gar nicht vorstellen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich würde dir auf alle Fälle zur kleinen Variante eaten und zur "Lunette". Die habe ich mir mittlerweile auch in der kleinen Größe (also 1) gekauft und bin total zufrieden bin. Sie lässt sich echt leicht knicken. Gerade das mit dem Austrocknen, sollte bei einer Tasse kein Problem mehr darstellen.
      Kann dir nur sagen: Ich bin happy damit - seit Jahren.
      Und kenne keine Frau, die sie hat und es nicht ist. Aber ich hatte Anfangsschwierigkeiten. Da hilft nur: dran bleiben und nicht gleich aufgeben. Vergleichbar mit Kontaktlinsen, falls du das kennst ;)
      Sonnengrüße und alles Liebe für dich,
      die Claudi

      Löschen
  25. Hallo,

    ich habe mir letztens die Lunette gr. 1 gekauft (hat mich irgendwie beim ersten Eindruck direkt mehr überzeugt als die Meluna oder andere Cups). Da ich noch Jungfrau bin, hatte ich beim ersten mal "proben" ziemliche Schmerzen weil ich halt ziemlich eng bin. (ich wollte mal ausprobieren, wie das denn ganz genau funktioniert weil ich total neugierig geworden bin) Habe sie dann ein paar Stunden dringelassen, nichts gemerkt, keine Schmerzen, perfekt. Natürlich habe ich mich riesig darüber gefreut. Das Entfernen war leider nochmal etwas ganz anderes, auch viel schlimmer als das Einführen. Hat mich einige Nerven und Anläufe gekostet und meinen Enthusiasmus wieder ziemlich gedämpft. Bin jedoch guter Hoffnung, dass alles mit mehr Übung besser wird, ich werde nicht aufgeben.
    Da ich noch nie beim Gynäkologen war habe ich mich entschlossen, mit einer Bekannten, welche als Apothekerin arbeitet mal drüber zu reden.
    Sie hatte mich übrigens mit großen Augen angeschaut, als ich sie gefragt habe was sie davon halte - "schon davon gehört aber nie drüber nachgedacht, da kann man sich bestimmt ganz fiese Keime einfangen. Dass du dir mit deinen zarten 16 überhaupt Gedanken über sowas machst ... ".

    Viele Freundinnen haben interessanterweise auch alle schonmal davon gehört, finden es allerdings total ekelig oder anstrengend, weil man es halt reinigen und sich wenigstens ein kleines bisschen drum kümmern muss (Die Teile scheinen bekannter zu werden).

    Daher die Frage: wie genau reinigst du denn deine Lunette?

    Mit Auskochen in heißem Wasser in z.B. ner Schüssel nach den Tagen und während der Periode mit der vom Hersteller empfohlenen Seife/ für sehr lange Tage habe ich die Reinigungstücher auch dabei, weil ich mich damit wsl wohler fühlen werde als dauernd mit ner Wasserflasche rumzuhantieren, sollte das schon passen, oder ? :)

    Liebe Grüße,
    Amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo noch einmal Amy,

      auch hier: toll, was du dir für Gedanken machst! Meinen großen Respekt, wirklich.
      Nur als Tipp aus der Entfernung beim rausnehmen: Leicht mit dem Finger eindrücken, damit sich das Vakuum löst. Dann eght es viel leichter. Ich kenne die "Startschwierigkeiten". Aber wenn sie mal überwunden sind, lohnt es sich.

      Ich reinige meine unter fließendem kalten Wasser (unterwegs mit 0,5L stillen Wasser aus der Flasche). Und nach der Periode wird sie 10 Minuten lang ausgekocht. Denke also, du machst alles richtig ;-)

      Generell kann ich die Website von Lunette sehr empfehlen, und auch den YouTube Kanal.

      Sonnengrüße durch die Nacht und alles Liebe für dich,
      Claudi

      Löschen
  26. Kennst du dich aus mit den Unterschieden deiner erwähnten Modelle und dem Mooncup?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cheesy,

      nein, kenne ich nicht. Mit dem hab ich mich tatsächlich nie beschäftigt gehabt. Schlichtweg, weil ich als erstes über die Meluna gestolpert bin und dann zur Lunette gewechselt hab.

      Sonnengrüße in die Schweiz,
      Claudi

      Löschen
    2. Okay :-) Ich bin jetzt also leicht nervös und sehr gespannt auf das Teil :)

      Löschen
    3. Schreib mal ob du klar kommst und gerne auch, wenn nicht.
      Meine E-Mail steht oben rechts im Menü <3

      (Und ich hab zwei, drei Zyklen zum Üben gebraucht - also ned glei aufgeben!)

      Löschen
  27. Viel mehr als DANKE kann ich nicht sagen :-) ♥

    http://www.cheesy.ch/blog/?p=6686

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gerade schon bei dir kommentiert, liebe Cheesy <3

      Mei wie lieb <3
      Danke für diese schöne Worte, die Verlinkung und Erwähnung.
      Und vor allem dafür, dass du nun auch die "Werbetrommel" rührst.

      Sonnengrüße aus München,
      Claudi

      Löschen
  28. Hallo. Ich bin auf dich über eine andere Seite gestoßen zum Thema Menstassen. Ich bin ein Neuling und ich bin eigentlich zufrieden. Ich hatte vor meinen beiden Geburten eigentlich kaum Probleme mit Tampons. Aber seit meiner 2.Geburt habe ich das Gefühl zu trocken zu sein und die Tampons schmerzen beim Einführen und Entfernen. Deshalb bin ich umgestiegen. Da ich aber noch nicht ganz dicht bin, habe ich meine Tampons noch nicht verbannt und an den Tagen, an denen ich arbeite, nutze ich die für mich noch sichere Variante.
    Ich wäre froh, wenn ich von dir (oder anderen Leserinnen) Tipps zu folgenden Fragen bekomme. Das Einführen und Entfernen war von Anfang kein Problem. Ich habe MeLuna M. Manchmal gelingt es mir ganz gut, manchmal hab ich nach 15 Min das Gefühl ein Leck zu haben. So, nun zu meinen Fragen:
    -kann es sein, dass meine Blutung wirklich so stark ist, dass MeLuna M nach ca. 2-3 Std. geleert werden muss? Werde mir ggf mal eine größere bestellen. Aber ich kann nur davon träumen, ca. 8-10 Std. mit dem Leeren zu warten.
    -meine Finger werden beim Einführen (und auch beim Entfernen) voller Blut; zuhause stört mich das nicht so. Aber ich habe mich noch nicht getraut auf einer öffentlichen Toilette zu Entleeren, denn da hat man ja nicht sofort das Wasser zum Abspülen der Hände parat. Tipps dazu? Mache ich etwas falsch?
    -ohne Slipeinlage würde ich mich (noch) auch nicht trauen die Tasse zu tragen. Ich habe nachwievor Angst, dass es nicht ganz abdichtet und ich sonst eine böse Überraschung erlebe.
    -wenn bei mir ein Tampon voll war, dann spürte ich oft ein komisches 'Kitzeln' als Anzeichen dafür. Bei der Tasse spüre ich so ein 'Kitzeln' auch. Obwohl sie nicht voll ist oder so. Ist das 'normal'? Muss sich mein Körper erst daran gewöhnen?

    Danke und hoffentlich erhalte ich ein paar gute Tipps. LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      gib dir und deinem Körper Zeit. Das ist der beste Tipp den ich dir geben kann. Bei konkreten Fragen bitte an den Hersteller wenden.
      Die Meluna verwende ich mittlerweile nicht mehr, bin auf Lunette umgestiegen. Solltest du noch weitre Fragne haben die ich dir direkt beantworten soll, schick mir bitte eine E-Mail.

      Sonnengrüße und das Allerbeste,
      Claudi

      Löschen