Sonntag, 2. Juni 2013

Cafe Katzentempel, München

Ich war echt skeptisch. Ehrlich. Das Konzept habe ich von der veganererererern Sichtweise betrachtet.
Ist es denn nicht so, dass die Katzen nur da sind, um Kunden ins Café zu locken? Also sprich eine ganz andere, ganz neue Art der "Geldmacherei" auf Tierkosten?

Nun war ich da, hab mir selbst ein Bild gemacht und kann sagen:
Alle Gedanken waren absolut unbegründet und das Cafe Katzentempel (Türkenstr. 29, München) ist so was von besuchens- und unterstützenswert!

 



Ich bin mit Linda und ihrem Mann heute dort gewesen und will hier nicht zuviel vorweg nehmen, denn wir veröffentlichen noch diese Woche einen Gemeinschaftsartikel auf Deutschland is(s)t vegan (Link folgt).

haben auch gemeinsam auf Deutschland is(s)t vegan gebloggt.

Nun also Fotos, Fotos, Fotos und allen Katzenfreund_innen werden die Herzen gleich höher schlagen :-)





Die Einrichtung gefällt mir persönlich echt gut. Aber ich mag auch nicht zu viel Geschnörkel.

Der vordere Teil...

... und der hintere Teil.

Kleiner Infotisch. Es liegen u.a. "Selbst wenn-Broschüren" aus.

Und das Essen ist auch lecker!

Großes Frühstück für 12,50 €

Tempelsandwich für 12,50 €


Von der Karte abgesehen gibt es auch jeden Tag wechselnde Gerichte. Und es wird sich bestimmt noch einiges tun - der Tempel hat ja erst recht frisch aufgemacht. Wie geschrieben - mehr Details folgen dann auf DIV.

Euch allen einen schönen Restsonntag und guten Wochenstart für morgen.
Und nicht vergessen:



EVERYWHERE YOU GO - YOU ALWAYS TAKE THE WEATHER WITH YOUUUUU!!! :-)

xoxo & smoothie
Claudi

P.S.: Meine exotischen Dampfnudeln können nun auf der Provamel Veggie Star 2013 Seite bewertet werden. Ich würde mich WAHNSINNIG über deine fünf Sterne freuen! DANKESCHÖN! 

Kommentare:

  1. eine nette idee eigentlich, die anwesenheit der tiger als anlaß für die vermittlung von tierschutzthemen zu nehmen.
    aber es erinnert mich auch stark an die japanischen "neko cafes", die dazu neigen katzen als accessoires und kundenmagnete zu benützen. der katzentempel steht als bislang einzigartiges konzept deutschlandweit (wenn ich auf dem neusten stand bin) vor der gefahr, stark frequentiert überreizungen und erhöhte stress situationen bei den tigern hervorzurufen. nun,mal sehen wie sich das entwickelt, ich bin gespannt, ob die 4 es ohne verstärkung/schichtwechsel schaffen... :)

    danke für den artikel und grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich sehe das auch irgendwie mit gemischten Gefühlen..einerseits finde ich die Idee schön, andererseits glaube ich auch, dass es den Tieren bei großer Besucheranzahl nicht gut tut. Und dann ist da auch wieder dieser negative Beigeschmack, dass man auf Kosten der Katzen sein Geld verdient, eben, weil es einmalig in D ist und sicher viele Besucher, auch Touristen, anzieht....

    Ich war heute beim Sommerfest des hiesigen Tierschutzvereins auf dem Gelände des Tierheims. Und die Hunde waren dermaßen durch den Wind wegen der vielen Menschen, das tat mir total leid! Auch das ständige Gelaufe in den Gängen des Katzenbereichs war sicher zuviel für die Tiere!

    Trotzdem danke für den Bericht, viele liebe Grüße aus Hamburg!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudi,
    vielen Dank für den Bericht - ich habe mich soeben entschlossen, mein Studium zu schmeißen und ein Katzen-Café zu eröffnen :D
    Wenn ich meine beiden katerähnlichen Mitbewohner anschaue, dann wäre ein Leben im Katzen-Café gewiss etwas für TomTom - und ebenso sicher rein gar nichts für Mio. Ich denke, wenn es sich bei den Katzen und Katern um menschenbezogene, aufgeschlossene Tiere handelt, kann das Konzept für Mensch und Tier aufgehen.
    Haben die Katzen denn im Café die Möglichkeit, sich auch mal komplett aus dem Betrieb herauszuziehen (in ein angrenzendes Zimmer, das nur durch Katzenklappe erreichbar ist o.ä.)?
    Wie gesagt, ich denke, es gibt durchaus Katzen, die dieses Leben genießen können (TomTom geht mit mir spazieren und schnurrt sich durch die gesamte Nachbarschaft) - kritisch sehe ich eher, dass die Katzen aufgrund der zentralen Lage vermutlich leider nicht ins Freie können. Oder gibt es einen Hinterhof mit Biergarten - das wäre ja der absolute Knüller :))
    Alles Liebe von der immer noch völlig katzenvernarrten
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  4. Da ich ja heute mit dabei war und selbst Katzenbesitzerin bin, kann ich bestätigen, dass die Katzen sehr entspannt waren. Außerdem können sie sich ja jederzeit in einen anderen Raum zurückziehen. Aber mehr Infos kommen dann wirklich in unserem DIV-Artikel diese Woche ;)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend,

    unser Deutschland is(s)t vegan Artikel ist nun online:
    http://www.deutschlandistvegan.de/katzentempel-in-munchen-das-erste-katzen-cafe-in-deutschland/

    Falls ihr noch Fragen habt:
    Her damit :-)

    Liebe Grüße an euch alle,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Ooooaah wie schön, das wäre absolut mein Café! Ich liebe Katzen! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Leute, ich versteh euch einfach nicht. Ich war heut in dem Laden und das war das allerletzte. Der Laden war randvoll, die Luft stickig, der Lärmpegel unerträglich, die Atmosphäre stressig und die Katze, die ich sah lief verstört vor einem rennenden Kind weg. Ich weiß ja nicht, an welchem Wochentag ihr gewesen seid, aber bei der Größe des Ladens und der Medienpräsenz hätte euch klar sein müssen, wie voll das werden kann da drin. Lasst ihr euch wirklich noch von vegetarisch/veganem Angebot beeindrucken? Die Läden sind voll mit Kochbüchern in der Art, theroretisch ist das ja schön aber dann doch nur Mode und dazu da, dass sich Omnivoren ein reines Gewissen erkaufen können. Ich bin einfach nur entsetzt und dementsprechend aus dem Laden auch wieder abgezogen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es muss klar sein, dass unser Bericht nur eine Momentaufnhame sein kann. Wir waren jedoch an einem Sonntag da und ich gehe mal davon aus, dass da üblicherweise mehr los ist als an anderen Tagen. Wir waren extra über mehrere Stunden dort und haben gefrühstückt und später noch zu Mittag gegessen. Die ganze Zeit haben wir intensiv beobachten können, dass es den Katzen gut geht. Die Körpersprache der Katzen hat das wirklich bestätigt, ich habe selbst Katzen. Und 160 qm finde ich wirklich extrem viel Platz, sodass die Katzen sich austoben können.

      Die Katze ist vor dem Kind weggelaufen, weil sie weglaufen KONNTE, denn es gibt Rückzugsmöglichkeiten. Und für das Verhalten des Kindes sind die Eltern verantwortlich, nicht die Betreiber des Cafés. Es liegen überall Verhaltensregeln für den Umgang mit den Katzen aus.

      Hast Du denn die Eltern des Kindes mal angesprochen oder den Geschäftsführer oder stänkerst Du hier nur anonym rum? Versteh mich nicht falsch, ich bin sehr erschrocken über das Kommentar und hoffe wirklich, dass so eine Szene eher die Ausnahme ist. Aber uns vorzuwerfen, wir würden uns leicht beeindrucken lassen o.ä. finde ich sehr unfair, wenn ich mir vorstelle Du hast vor Ort nicht eingegriffen und trittst hier anonym auf.

      Die Betreiber sind selbst vegan, ich glaube also wirklich, dass ihnen das Wohl der Katzen am Herzen liegt und das mit dem veganen Essensangebot ist daher kein bloßes Mitlaufen mit dem Vegan-Trend.

      Löschen
    2. Hallo Anonym,

      ich kann Lindas Aussage zum Cafe komplett bestärken. Nur ist das ja nun drei Wochen her. Ich weiß, dass der Katzentempel in der münchner Presse in diesem Zeitraum, extrem beworben wurde.
      Vielleicht ist daher nun wesentlich mehr los, als an besagtem Sonntag an welchem vier, fünf Tische besetzt waren?!?

      Viele Grüße,
      die Claudi

      Löschen
    3. Hallo. erstmal ein großes Entschuldigung, ich wollte nicht "anonym rumstänkern". War nur so geladen, dass ich nicht lange rumgeguckt habe und einfach mal anonym ausgewählt hab, das Internet "veranonymt" uns ja eh alle ;)...an diesem Sonntag ging dort wohl alles schief, der Betreiber schilderte mir mittlerweile auch, daß es Ausfälle seiner Servicekräfte gab und es deshalb wohl drunter und drüber ging...danke für eure Schilderungen, es war wohl nur der falsche Zeitpunkt, den ich da erwischt habe. Wenn alle anderen einen positiven Eindruck gewonnen haben, dann wirds wohl auch so sein. Sorry nochmal, ich wollt wirklich nich unhöflich erscheinen, liebe Grüße Tanja

      Löschen
    4. Guten morgen Tanja,

      ich find es richtig klasse, dass du dich hier noch einmal meldest.
      Vielen lieben Dank dafür!

      Liebe Grüße,
      Die Claudi

      Löschen
  8. Also ich war erst vor kurzem mal wieder im Katzentempel und ich würde mal behaupten, den Katzen geht es prächtig! Der Ansturm an Gästen nimmt nicht Überhand und die Katzen suchen auch die Nähe zu den Gästen (wie man hier sehen kann: http://konsumexperiment.wordpress.com/2014/10/22/cafe-katzentempel-vegan/). Das ist, denke ich ein gutes Zeichen :) Recht gechillte Atmosphäre jedenfalls - trotz Szeneviertel wird nicht auf Schickimicki-Bussibussi gemacht.

    AntwortenLöschen